Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 16:37

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2011, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jan 2010, 15:21
Beiträge: 265
bei uns in Berlin auch^^

Ich guck den Film morgen

_________________
Bild
My Doctor Forever


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:25
Beiträge: 866
Wohnort: Hamburg
Ich hab ihm mir donnerstag gleich angesehen. Was für ein Spaß! David taucht ja am Anfang bis ungefähr zur Mitte kaum auf, aber auch ohne ihn ist der Film bis dahin nicht übel.Und sobald Peter vincent die Bühne betritt... rofl
Für mich eine prima Mischung aus ein bisschen Grusel, etwas Blut (sehr nett in 3d, btw) und viel Gelächter

_________________
- Platzhalter, bis ich nen Ersatz habe. Danke, Photobucket...-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 22:32
Beiträge: 2949
Wohnort: Dresden
Erzähl mal, Nanny - es sind doch nur bestimmte Szenen in 3-D, oder? Man muss die Brille nicht die ganze Zeit aufhaben? Und woher weiß man, wann es wieder so weit ist, damit man nichts verpasst? Kannst Du da eine grobe Richtung vorgeben? Das wäre nett! Wir werden wohl nächste Woche irgendwann gehen. Die Sächsische Zeitung hat zwar über David kein Wort verloren, aber den Film insgesamt sehr gut bewertet. Weiß gar nicht, warum der in den USA so eingebrochen ist? Na die werden sich wundern, welche Zugkraft ein gewisser Herr T. in Europa hat :mrgreen:

Edit: Ha, ich hab's gewusst! Morgen Nacht um 2.50 Uhr bringt Kabel 1 das Original aus dem Jahr 1985 - zu Vergleichszwecken ;)

_________________
Bild Spaß mit Actionfiguren auf http://dieastra.livejournal.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:25
Beiträge: 866
Wohnort: Hamburg
Die Hamburger Morgenpost hat David immerhin schon mal erwähnt (mit dem Zusatz "Dr.Who", was ich erstaunlich fand, weil hier ja nicht viele die Serie kennen), und ein Foto von ihm gebracht. Und 4/5 Sterne vergeben. Endlich mal was, was sie richtig gemacht haben *g*

Ne, es ist schon der ganze Film in 3D, da wird nicht zwishcendurch die Brille abgesetzt oder so. Ohne Brille siehst du den Film dann auch nur verschwommen (du brauchst die Brille, um das 'verwackelte' Bild zu nem 3-D Bild zusammenzusetzen).
Das heißt natürlich, dass dem Zuschauer 2, 3 Mal ein wenig Blut entgegenspritzt (man soll ja auch "wirklich" was vom 3D Effekt haben *g*), aber auch, dass man DT fast 'wie in echt' bewundern kann :mrgreen:

Überhaupt, DT bewundern... schöne Kostümwahl für den geneigten Fan
Spoiler für :
Wir haben ihn in hautengen Lederhosen, mit freiem Oberkörper (und das ne ganze Weile :sabber ) und in nem nicht wirklich komplett geschlossenen Morgenmantel. Schöne Aussichten!)
Und was hab ich mich scheckig gelacht als 'Peter Vincent' am Anfang seines Treffens mit dem Teenie nach und nach erst mal Perücke, angeklebte Bärte und Kotletten abzieht und 'unser' David zum Vorschein kommt.


Und noch nie hab ich in nem Horrorfilm so mitgezittert, ob eine Figur überlebt oder nicht. Muss wohl am Darsteller liegen ;)

_________________
- Platzhalter, bis ich nen Ersatz habe. Danke, Photobucket...-


Zuletzt geändert von Nanny am Sa 8. Okt 2011, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jul 2009, 09:36
Beiträge: 6205
Wohnort: Bayern
Quitsch ... ich geh mit einer Freundin heute Abend in Fright-Night ... werde mein *Much Ado...* Shirt anziehen. Egal wie kalt es ist ... und überlege ... brauche ich wegen :sabber einen :miri:
Eigene Antwort ... definitiv :mrgreen:

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:25
Beiträge: 866
Wohnort: Hamburg
Klasse Idee, momo *g*

Und wozu den Mop? Kinos haben doch eigentlich Teppich, der müsste saugfähig genug sein :tongue:

_________________
- Platzhalter, bis ich nen Ersatz habe. Danke, Photobucket...-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jul 2009, 09:36
Beiträge: 6205
Wohnort: Bayern
So, wieder vom Kino zu Hause angekommen :D
Der Film war klasse. Meine Freundin war begeistert - auch von David Tennant. Sie war erst etwas irritiert weil ich besagtes Shirt anhatte.
Man konnte im Kino hören, wer ein David Tennant-Fan war. Von Kichern bis Seufzen war alles dabei.
Die Syncronisation fand ich auch in Ordnung. Meine Tochter Kathrin war auch mit im Kino. Sie frage erst als sie Vincent das erste Mal sah, in voller Maske und Perücke fragte sie .. wer ist der Schauspieler. Als David die Perücke abnahm meinte sie ... ah, der Doctor ... :mrgreen:
Und es stimmt, Nanny ... David Tennant in 3D in enger Lederhose, sich hingelümmelt .... :sabber :sabber

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: So 9. Okt 2011, 07:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Tamsyn und ich haben den Film gestern gesehen...
Es war das erste Mal, dass ich einen 3D-Film gesehen habe und ich hätte nie gedacht, dass der Effekt einen so umhaut! Es gibt etliche Szenen, in denen Funken fliegen und ich dachte ständig, dass mir die direkt um die Nase tanzen :mrgreen: .
Zum Film: Ich hatte mir vorgenommen, nicht viel davon zu erwarten und bin nun wirklich positiv überrascht. Mal abgesehen von einigen Stellen, die mir ein wenig zu viel Vampirklischee waren, habe ich mich gut amüsiert.
Und David Tennant war (ohne wie ein Fangirl klingen zu wollen...ok, das tu ich sowieso...egal :mrgreen: ) wirklich ein Highlight. Als versoffener Magier war er das i-Tüpfelchen und ich fand ihn in jeder Szene einfach klasse.

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: So 9. Okt 2011, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jan 2010, 15:21
Beiträge: 265
Also im O-ton ist er eindeutig besser bsonders was die Stimme von David angeht aber naja der Film ist und bleibt einfach fantastisch.

_________________
Bild
My Doctor Forever


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Feb 2010, 10:13
Beiträge: 249
Ich kann Fischkopp nur zustimmen: Der Film hat wirklich großen Spaß gemacht und durch David Tennant hat er noch erheblich dazu gewonnen.
Ohne seine Figur, die eine interessante Wandlung durchmacht, hätte eindeutig was gefehlt.
Es gab ein paar nette Schreck-Momente, viele fliegende Funken und Blutspritzer, bei denen man jedes Mal versucht ist, sie sich von der Nase zu wischen, weil sie durch 3D auf einen zukommen- und David in 3D kann sowieso nie schaden. ;)

Amüsantes Popcorn-Kino mit spannenden Momenten.
Und ich möchte noch betonen, dass Fischkopp und ich es geschafft haben, nicht unangenehm durch Fangirl-Gequietsche aufzufallen... egal, wie weit Peters Morgenmantel offenstand... :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Tamsyn hat geschrieben:
Und ich möchte noch betonen, dass Fischkopp und ich es geschafft haben, nicht unangenehm durch Fangirl-Gequietsche aufzufallen... egal, wie weit Peters Morgenmantel offenstand...

Stimmt, das hatte ich ganz vergessen, zu erwähnen... :mrgreen:

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Apr 2009, 18:05
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
Ich werde jetzt warten, bis es den Film auf DVD gibt, da es ihn ja wohl nur als 3D-Version gibt :(

Ich hab das mit 3D mal ausprobiert und mir bringen diese Effekte nix. Dafür ist mir dann das Geld zu schade, denn normalerweise zahl ich 6,50 Euro fürs 2D Kino und bei 3D müsste ich am WE mindestens 12 Euro löhnen, da streike ich!

Ich verstehe nicht, warum es den Film nicht sowohl in 2D als auch in 3D gibt. Beim "Fluch der Karibik" konnte man sich das ja auch aussuchen *grummel*

_________________
I love the new Sci-Fi show "10.000 days"!! The first 6 episodes are online on http://10kdays.tv/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jan 2010, 15:21
Beiträge: 265
Endlisch nach wochenlangem bitten hat Franc Tausch von FimkritikTV auf Youtube eine Kritik zu dem Film verfast und David wurde auch sehr positiv erwähnt. http://www.youtube.com/watch?v=wdO8cfCpVlc&feature=feedu

_________________
Bild
My Doctor Forever


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2011, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Okt 2008, 17:57
Beiträge: 135
hab ihn gestern in nem anderen kino als meinem üblichen gesehen - weil der da nicht läuft - und kräftig draufgezahlt. tja, was macht man nicht alles für DT :D die syncro war auch nicht ganz so schlimm wie befürchtet, war die gleiche wie bei doctor who. von der übersetzung her gings auch, wollte auch wissen, wie die den "pee/hooked"-spruch übersetzen und es war besser als gedacht. und man hört immer mal die originalstimme raus, wenn der stürzt und dann aufstöhnt oder sonst welche geräusche von sich gibt.

ich war begeistert von dem film, bin ja sonst auch nicht so ein fan von 3D, aber hier waren die effekte grade richtig, nicht zu aufdringlich und schön anzusehen. und das mit den schon erwähnten funken, jedes mal hatte man das gefühl die fliegen einem ins gesicht :D und die sequenz von dem komplett verwandelten jerry war auch gruselig. aber endlich mal ein vampirfilm, bei dem nicht der schmalz die leinwand runterläuft. die
Spoiler für :
szene auf der autobahn fand ich dabei richtig gruselig, aber cool wie die mutter mit dem "zu verkaufen" aufsteller jerry von hinten gepfählt hat :D, aber eklig fand ich, wo die knochen von jerry wieder zusammen gewachsen sind und seine hand oder besser gesagt seine klaue ^^ sich dabei so merkwürdig gedreht hat.

die besten sprüche hat aber eindeutig peter vincent bekommen. meine kurze auswahl :D
"looks like pee but i'm hooked."
"like a great date! you get me drunk, i'll try anything."
"oh, shit! i may not be drunk enough for this."

das tolle ist auch, die haben das fluchen nicht zu sehr abgeschwächt in der syncro, weil peter vincent fast in jedem satz flucht :D

fazit ist: ich geh auf jeden fall nochmal um mir den anzuschauen. allein DT in kinoformat in den lederklamotten ist es wert :D

_________________
Bild
"Because of you. Because of us. Always." RC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2011, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 22:32
Beiträge: 2949
Wohnort: Dresden
Na das klingt ja alles ganz toll! Sula und ich werden morgen gehen. Bin schon sehr gespannt!

In der Zwischenzeit habe ich mir erstmals das Original von 1985 angeschaut, da ich den noch nicht kannte. Auf Kabel 1 ist Verlass, immer wenn ein Remake ins Kino kommt, bringen die das Original ;)
War ganz niedlich, vor allem weiß ich jetzt endlich, warum sie bei IMDB alle so von dem anderen Peter Vincent schwärmen. Das war wirklich ein netter älterer Herr.

Gut, dass David gar nicht erst versucht hat, sich den als Vorbild zu nehmen ;)

_________________
Bild Spaß mit Actionfiguren auf http://dieastra.livejournal.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2011, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2011, 23:17
Beiträge: 228
Wohnort: Wien
So, da der Film bei uns ja nicht im Kino läuft, hab' ich ihn heute im "Heimkino" gesehen. Da gibt's zwar kein 3D (ich werd' mir später dann die 3D-BluRay besorgen und bei einem Freund mit passendem Fernseher anschauen), aber dafür Originalton.

Wenn David nicht mitspielen würde, hätte ich mir den Film ja nie angesehen, da ich überhaupt kein Freund von Horrorfilmen bin. Colin Farrell (Gott sei Dank kein weichgespülter Vampir á là Twilight, ich finde diese Filme einfach nur grauenhaft) ist klasse, während ich Anton Yelchin ziemlich blass fand. Und David als stockbesoffener (manchmal halbnackter, was eine Freude fürs Auge ist) Vampirjäger, der in fast jeden Satz mindestens ein "fuck" einbaut, ist einfach zum Totlachen! Nicht nur als Fan von Mr. Tennant hätte ich mir da mehr Szenen mit ihm (und vor allem mit ihm und Ginger!) gewünscht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Di 18. Okt 2011, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
Also auch ich habe ihn nun gesehen und ich muss sagen ...Das ich einige Szene echt gruselig fand ...Und ich gehöre eigentliche nicht zu der Fraktion den das so schnell passiert....Zu erst als traumatisierte!" Du musst mit mir Twilight gucken gehen" mitgeherin dachte ich ....."Oh mein Gott bitte keine glitzer Vampire" etc....Also ich das erste mal mich nah zu Tode erschrak ..war das Thema schnell vorbei bei mir...Der Film ist recht " Blut spritzt lastig gemacht " und hatte ein durch aus "Bissigen" Humor der sich im Grunde abwechselt mit den grusele Faktor ...

Zu DT ....Oh mein Gott !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!OH mein GOTT :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber ...Gott dieser Bademantel ......diese Lederhose :sabber :sabber :sabber

*sich räuspert.....* nun ja viele von uns wissen ja das dieser Mann egal wie alt er ist immer noch Sexy ist ...ein mal mehr hat er es bewiesen..Es war interessant ihn in der rolle zu beobachten es gab ja schon so manchen nicht jugendfreie Wörter von ihn aber dieser Film top es um Meilen und es tut DT kein Abbruch finde ich weils der Charakter schlicht ist der so ist .....ich kann schon jetzt nicht mehr auf die DVD warten!!!!!!!

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:56
Beiträge: 715
Die DVD erscheint laut Amazon am 9.2.12.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 20:59
Beiträge: 6816
Wohnort: Dublin Headquarters
Yay, dann kann ich ihn auch endlich gucken... :grinser

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2011, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Aug 2010, 11:32
Beiträge: 1408
Wohnort: Erde
In dem kleinen Kino in der kleinen Stadt in der ich wohne läuft der Film mit knapp zwei Wochen Verspätung jetzt auch.
Werd aber trotzdem nicht reingehen,blöde Altersfreigabe. :mauer :zetern
Aber nächsten Monat (am 13.Dezember 2011) kommt ja schon die Amerikanische DVD auf den Markt und dann kann ich es auch endlich gucken.

Hier mal ein kleiner Ausschnitt aus den DVD-Extras:
http://www.youtube.com/watch?v=BBhJeTNTCic&feature=player_embedded#!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2011, 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Dez 2009, 09:04
Beiträge: 2783
Wohnort: NRW
Ich kann gar nicht verstehen, warum der Film in den Kinos floppte ...

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Es gab eine gute Geschichte, sympathische Charaktere, coole Sprüche, Action, Grusel ... (und David Tennant)

Jerry, der Vampir, war ziemlich cool (am besten fand ich seinen Spruch "catch you later" :rollen )

Und die netten Wortgefechte zwischen Peter Vincent und Ginger waren der Brüller

Auch Amy hatte einen wirklich coolen Spruch, als sie erst mit Silberkugeln auf jerry schoss, die dieser mit der Bemerkung "Werewolfes" aus seiner haut pflückte und sie dann mit "Vamires" antwortetet und ihn mit Weiwasser begoss.

Auch ohne den David Tennat Bonus hätte ich den Film sehr gemocht ...

_________________
Bild
meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2011, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Okt 2009, 11:06
Beiträge: 294
Wohnort: wabu i ob
tja, wenn ihn die kinos von vornherein nicht einkaufen um ihn zu zeigen muss so ein film ja floppen..... :mauer ich hatte das pech in eienr ecke deutschlands zu wohnen wo ich, um ihn sehen zu können mindestens 70 km hätte fahren müssen, weil er in allen 3d fähigen kinos der umgebung schlichtweg nicht gezeigt wurde.... und bei aller liebe zu DT, sind mir 70 km einfach nur um ins kino zu gehen schlichtweg zu weit.

ergo ich hoffe ihn dann halt ohne 3d irgendwann im fernsehen sehen zu können...

_________________
Laugh often, long and loud!
Laugh until you gasp for breath!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2011, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 11:20
Beiträge: 4126
Wohnort: Jena
Da kann ich mich Giotto nur anschließen. Wir haben zwar ein 3D Kino nur die Deppen, haben den Film nicht eingekauft. :mauer

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2011, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Okt 2008, 07:51
Beiträge: 299
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat mir super gefallen!!! Für mich einer der unterhaltsamsten Filme der letzten Zeit: Spannend, gute Tricks, witzig, unheimlich und natürlich DT! Hach, könnte ihn mir glatt sofort wieder ansehen. :-) In 3D macht er bestimmt besonders viel Spaß.

_________________
You all sound all… English. Now you’ve all developed a fault!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fright-Night - Remake
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2011, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:56
Beiträge: 715
Ich halte es aber auch für einen Fehler, einen Film nur in 3D zu zeigen. Das ist nun mal nicht jedermanns Sache. Ich war deswegen auch nicht drin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de