Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 03:33

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2011, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:56
Beiträge: 670
Zitat:
Also ich denke ja, dass es falsch ist wegen eines Schauspielerwechsels aufhören die Serie zu gucken.
Und ich denke, wenn man Matt eine Chance gibt, ist er wirklich großartig.

Ich bin immer noch am schwanken.
Ich denke mir immer: ich fände die Serie absolut super, ich würde auch den 11. Doctor ganz toll finden...wenn ich nicht wüßte, wie es früher war. Und damit meine ich die komplette Ära Russell T Davies.

Ich war erstmal bei der Regeneration 10/11 versöhnt, weil der Einstieg so lustig war. Aber dann ließ es nach.
Es fällt mir auch in Staffel 6 noch schwer zu glauben, dass er der Doctor ist. Der Doctor, der auch 10, 9, 8, 7, 6, .... gewesen ist.
(Wobei ich immer noch nicht ganz aufgeholt habe, vielleicht wird's ja noch)

Matt Smith sehe ich bis jetzt als lustigen Typen mit einer blauen Box, aber jene blaue Box ist im Moment die einzige Konstante, wegen der ich noch glaube, Doctor Who zu schauen. Matt Smith ist wirklich amüsant, er spielt gut, er ist sympathisch, aber ihm nehme ihm den Time Lord nicht ab.
Klar, der Doctor ist jedes mal anders, hat jedes Mal einen anderen Charakter, und dieses Mal hat er eben diesen. Aber ich glaube ihm nicht, dass er so alt ist, so clever, dass er die Weitsicht hat, so viel Erfahrung und so viel erlebt. Er weckt kein Vertrauen.

Es gibt diese wunderschöne Szene mit Sarah Jane und Ten bei School Reunion, dieses "My Sarah Jane" am Ende. Das hat sowas väterliches, man glaubt Ten in diesem Moment, dass er älter ist als sie, obwohl er zwanzig Jahre jünger aussieht. Man nimmt ihm diese gemeinsame Vergangenheit ab, die schon lange zurückliegt. Ich habe ihm immer geglaubt, dass er eine lange Reise hinter sich hat, was vielleicht auch daran lag, dass es immer mal kleine Szenen gab, die daran erinnerten.

Matt Smith wirkt eher so, als wäre er nicht der Doctor, sondern der neue Besitzer der Tardis, der versucht, die Aufgaben des Doctors zu übernehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: So 16. Okt 2011, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
Ich stells mal hier rein :

Doctor Who Matt Smith named best sci-fi actor at Spike Scream Awards

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2011, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Kinney hat geschrieben:


Wie gut, dass die Gegenkandidaten eher unbekannt waren. Also Daniel Craig, Chris Evans oder Harrison Ford, die sagen mir echt gar nix :jiggle

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2011, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
Zitat:
Harrison Ford
Sagt dir nichts?? :frage :frage Ich bin verwirrt ....oder meinst das Sarkastisch?

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2011, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Kinney hat geschrieben:
Zitat:
Harrison Ford
Sagt dir nichts?? :frage :frage Ich bin verwirrt ....oder meinst das Sarkastisch?


Okay, ich gebe zu, dass kommt übers Netz nicht so rüber, aber ja, ich bin ein sehr sarkastischer und schwarzhumoriger Typ, das war also nicht ganz ernst gemeint ;)

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2011, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 20:59
Beiträge: 6816
Wohnort: Dublin Headquarters
Hihi, keine Sorge ich hab den Sarkasmus erkannt. ;)

Glückwunsch, Mr. Smith! :daikiri

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 17. Okt 2011, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
ay ich war verwirrt nun ja " Netz" halt, ich bin auch recht Sarkastisch und es passte nicht in mein "Weltbild " das jemand nicht Harrison Ford kennt :mrgreen: deswegen musst ich nach harken ;)

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Sa 22. Okt 2011, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Hmm, Matt Smith will in einem Jahr aufhören um nach LA zu ziehen und da eine Karriere zu starten ...

http://www.digitalspy.co.uk/tv/s7/doctor-who/news/a346856/matt-smith-considering-doctor-who-exit-video.html

:exterminate :exterminate :exterminate

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Sa 22. Okt 2011, 16:35 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10580
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
hmmm.... das kann alles mögliche heißen, da er ja nicht das ganze Jahr dreht. Er hätte also zwischen Staffeln Zeit für anderes. Aber es klingt in der Tat so, als wolle er aufhören.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Sa 22. Okt 2011, 17:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7272
Wohnort: bawü
kann es sein, die gehaltsverhandlungen für den neuen vertrag beginnen demnächst? ;)

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Sa 22. Okt 2011, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
Ich bin Verwirrt BBC hat doch sein Vertrag erst verlängert? Irgend so was war in mein Ohr drin ...Weil er ist doch so erfolgreich zur Zeit mit DW wenn er wirklich aufhören sollte waere das ne Hammer ...

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2011, 10:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7272
Wohnort: bawü
naja, er ist ein junger schauspieler, der seine karriere gerade startet. es wäre gift, sich in die gefahr zu begeben, type-casted zu werden. und im gegensatz zu DT ist er auch nie fan der serie gewesen, was ihm einen abschied sicher auch erleichtert.
nichtsdestotrotz hoffe ich schon auf vier jährchen. auch wenn die drei series die standarttour der meisten klassischen doctoren war...

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2011, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
Öhm miriquidi also MS so wie ich ihn verstanden habe mochte DW durch aus er hat doch mal erzählt das er und seine Familie sogar guckten und er als er den Vertrag hatte und noch nichts sagen durfte es kaum ausgehalten hatte , so hab ich es noch im Ohr .... falsch? ...
Dennoch finde ich es hmm bescheiden?? wenn so ist wie es ist heißt es ja das man sich schon wieder an ne neuen Doc gewöhnen muss .....Und das wäre dann der 12 ...Bis zur 13 wäre dann nur noch ein Platz ... Gefällt mir nicht ganz und gar nicht der Gedanke und den was sich da anbahnt ....Ich hoffe sehr das MS noch ne wenig macht ..Grade jetzt wo ich warm geworden bin mit den Mann

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2011, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:43
Beiträge: 625
Wohnort: auf der Erde
Ich glaube kaum das sie mit dem 13 Doctor aufhören werden. Da wird man sich was überlegen warum er sich jetzt doch öfters regenerieren kann.

Wenn Matt Smith tatsächlich aufhören sollte wäre das zwar schade, (hab auch erst angefangen mich an ihn zu gewöhnen, ging irgendwie schwerer als bei den anderen Doctoren) aber es gehört halt zur Serie dazu. Und ich denke die Umstellung auf den 12 Doctor wird leichter werden als die von Ten auf Eleven.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:56
Beiträge: 670
Ich glaube auch nicht, dass mit dem 13. Doctor Schluss ist, wenn die Serie gut läuft. Die werden eine Begründung finden, warum es weitergeht.

Ein neuer Doctor...warum nicht? Obwohl es jetzt schon mehrere Folgen mit Eleven gab, die ich wirklich gut fand, dachte ich mir neulich: frischer Wind wäre langsam mal nett. Entweder mit einem neuen Compagnion, der Eleven mal einen neuen Kick gibt, oder gleich mit einem neuen Doctor.
Ich habe auch bei Ten die Compagnions vermisst, wenn sie weg waren, aber der Serie und dem Charakter des Doctors hat es einfach gut getan, weil jede Kombination etwas sehr eigenes hatte. Ich mag Rory und Amy, aber ich habe trotzdem langsam genug.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Ich glaub das größte Problem, dass mit dem 12. Doctor eigentlich langsam der Valeyard kommen müsste.
Wir haben mit dem "Timelord Victorious" und evtl. auch dem Dreamlord zwar schon einen kleinen Ausblick auf ihn bekommen, aber ob die BBC wirklich bereit ist eine Serie um den bösen Doctor zu machen?

Ich glaube das war einer der Gründe weshalb man, entgegen ursprünglicher Planungen, nicht auf einen Opa-Doctor sondern auf Matt gesetzt hat, da dieser die Rolle wohl lange hätte übernehmen sollen.

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:18
Beiträge: 1507
@Scotty: Wenn sie einen Darsteller länger an die Serie hätten binden wollen, hätte BBC aber gerade auf einen älteren Schauspieler setzen sollen. Matt ist eben noch jung, er will sich noch profilieren und sich nicht auf die Rolle des Doctors festlegen lassen. Kein Wunder, dass er jetzt schon mal die Fühler gen Hollywood ausstreckt.

So habe ich die Meldung eigentlich auch interpretiert: eine feine Andeutung von ihm, dass er auch durchaus für andere Projekte zur Verfügung steht. Und ein, durch die angekündigten Sparmaßnahmen der BBC vielleicht auch noch verstärktes, Abklopfen der Möglichkeiten, die ihm für seine zukünftige Karriere offen stehen. Sollten diese Maßnahmen greifen, könnte er nämlich demnächst genug Zeit haben, neben Dr. Who auch noch andere Sachen zu drehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:43
Beiträge: 625
Wohnort: auf der Erde
Scotty hat geschrieben:
Ich glaub das größte Problem, dass mit dem 12. Doctor eigentlich langsam der Valeyard kommen müsste.
Wir haben mit dem "Timelord Victorious" und evtl. auch dem Dreamlord zwar schon einen kleinen Ausblick auf ihn bekommen, aber ob die BBC wirklich bereit ist eine Serie um den bösen Doctor zu machen?

Der Valeyard war nur eine mögliche Zukunft. Habs grad nochmal gegoogled und da wurde es so beschrieben das nicht feststeht ob er je existieren wird oder nicht. Ist also kein Fixpunkt. So hab ich das auch in Erinnerung gehabt aber es ist schon etwas her das ich die Folgen mit dem Valeyard gesehen hab.
Ich glaube auch nicht das die BBC wirklich den Doctor böse werden lassen würde. Es ist eine Familenserie, da passt das nun wirklich nicht. Mehr als das er Gefahr läuft böse zu werden werden wir wohl nie zu sehen bekommen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Ayiana hat geschrieben:
Der Valeyard war nur eine mögliche Zukunft. Habs grad nochmal gegoogled und da wurde es so beschrieben das nicht feststeht ob er je existieren wird oder nicht. Ist also kein Fixpunkt. So hab ich das auch in Erinnerung gehabt aber es ist schon etwas her das ich die Folgen mit dem Valeyard gesehen hab.
Ich glaube auch nicht das die BBC wirklich den Doctor böse werden lassen würde. Es ist eine Familenserie, da passt das nun wirklich nicht. Mehr als das er Gefahr läuft böse zu werden werden wir wohl nie zu sehen bekommen.


Wobei, wurde nicht mehrfach gesagt, dass dadurch, dass der Doctor etwas beobachtet, es im Grunde fixiert wird? Das würde den Valeyard im Grunde zu einer sicheren Zukunft werden lassen, zumal, würde er nicht entstehen, der Doctor seine eigene Vergangenheit verändern würde...
Ich liebe/hasse Temporalmechanik ^^

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Mo 24. Okt 2011, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:43
Beiträge: 625
Wohnort: auf der Erde
Scotty hat geschrieben:

Wobei, wurde nicht mehrfach gesagt, dass dadurch, dass der Doctor etwas beobachtet, es im Grunde fixiert wird? Das würde den Valeyard im Grunde zu einer sicheren Zukunft werden lassen, zumal, würde er nicht entstehen, der Doctor seine eigene Vergangenheit verändern würde...
Ich liebe/hasse Temporalmechanik ^^
Der Plan des Valeyards war es ja z.B. auch das der 6. Doctor hingerichtet wird. Hätte er Erfolg gehabt, hätte er damit seine eigene Existenz verhindert.
Wenn alles was der Doctor erlebt hat dadurch fixiert wäre würde das ja alles total komplizieren. Insbesondere in der alten Serie. Die verschiedenen Zukunftsversionen der Erde z.B passen alle überhaupt nicht zusammen.

Ich glaube man sollte darüber nicht zu viel nachdenken. Man muss wahrscheinlich Time Lord sein um das verstehen zu können.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 01:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2011, 23:17
Beiträge: 228
Wohnort: Wien
Ich glaube ja schon länger, dass man uns im Jubiläumsjahr 2013 quasi das "Komplettpaket" liefern wird, d. h. die nächste Regeneration. Der ohnehin schon riesige "Buzz" um Doctor Who wird in diesem Jahr nur noch stärker werden und würde Matt Smith einen ordentlichen Abgang und dem neuen Doctor einen guten Start garantieren. Die Gelegenheit halte ich für zu gut, um sie sich entgehen zu lassen. Diese Folgen müssten ja dann nächstes Jahr bis Mitte 2013 gedreht werden, das ginge sich also auch mit Matts Zeitplan (fast) aus, wobei ich ja immer sehr vorsichtig bin, solchen Interviews zu viel Bedeutung zuzumessen.

Und wir müssen uns sicher keine Sorgen machen, dass nach dem 13. Doctor Schluss ist. Wenn DW erfolgreich bleibt, wird es auch 20 oder 30 Doktoren geben. Für weitere Regenerationen wird man uns schon eine Erklärung liefern, die einfachste wäre, dass durch die Vernichtung der Time Lords auch ihre Regeln außer Kraft gesetzt wurden. In Stein gemeißelt war das auch bisher nicht, denn der Master ist z. B. mittlerweile weit über 13 Inkarnationen hinaus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Fr 28. Okt 2011, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Sep 2011, 08:52
Beiträge: 828
Wohnort: Essen
Matt Smith hat sich nun nochmal geäußert:

"We work very long hours every day for nine months. The schedule is pretty brutal, but I'd never complain about it. I love playing this role, and I don't want to give it up any time soon,". "I feel very lucky. In the current climate for actors, I'd never say, 'This is too much' - quite the opposite, in fact. I'd say, 'Bring it on.'"
Quelle: http://news.drwho-online.co.uk/Matt-Smith-I-Dont-Want-To-Give-It-Up-Any-Time-Soon.aspx

Scheint als bliebe er uns doch noch was erhalten :clapdalek

_________________
Fortuna audentes iuvat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Fr 28. Okt 2011, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Mär 2010, 00:50
Beiträge: 1887
Wohnort: Time and Space z.z Hamburg
uhh das lässt hoffen.. danke !

_________________
Bild




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse zu Matt Smith
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2011, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Aug 2010, 11:32
Beiträge: 1407
Wohnort: Erde
Ein kleines Interview mit Matt Smith zum Thema Weihnachten:
Doctor Who's Matt Smith talks about his Christmas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de