Aktuelle Zeit: Sa 27. Mai 2017, 01:31

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: The Doctors Revisited
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Feb 2010, 02:28
Beiträge: 1454
Während die BBC im Mutterland von Doctor Who nur langsam in Fahrt kommt, was das Jubiläumsjahr angeht, läuft der Hype in den USA scheinbar auf vollen Touren.
BBC America hatte eine tolle Idee mit "The Doctors Revisited". Dabei handelt es sich um 30-minütige Sendungen über jeden der 11 Doctoren, gefolgt von einer typischen Episode.

Den Anfang machte logischerweise die Sendung über die Zeit von William Hartnell in Kombination mit der wirklich guten Classic-Folge "The Aztecs".

Mir hat die Sendung sehr gut gefallen, weil ich alle erhältlichen Episoden mit Hartnell als erstem Doctor gesehen habe und dabei wirklich gut Erinnerungen geweckt wurden. Sein Charakter und die Entwicklung der Serie zu Beginn wurde schön eingefangen. Zusätzlich gab es einen kleinen Abriss zum ersten Auftritt der Daleks, der auch sehr gelungen war.
Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, wie gut man der Sendung folgen kann, wenn man die alten Folgen gar nicht kennt. Manche Sachen sind gut aufbereitet, andere weniger. So wird ziemlich zwischen unterschiedlichen Companions hin und her gesprungen. Ein wenig hat mir auch der Abschluss gefehlt, ein paar Worte über die Gründe von Hartnells Ausstieg und die daher notwendige Einführung der Regeneration. Aber vielleicht kommt das ja zu Beginn des zweiten Teils.

Zurück zum Positiven. Neben den üblichen Verdächtigen (Ach ja, liebe Forendamen, selbst wenn euch Classic Who gar nicht interessiert, habe ich zwei gute Gründe für euch, "The Doctors Revisited" anzusehen: David Tennant uuuuuund... John Barrowman :mrgreen: ) stehen auch ein paar der Originalschauspieler für Kommentare bereit, was ich sehr erfreulich finde. Außerdem wird nicht nur auf die Highlights eingegangen, sondern durchaus auch mit einem Zwinkern einer der absurden Tiefpunkte gnadenlos ans Licht gezerrt.

Abschließend noch kurz ein Wort zur Classic-Episode "The Aztecs". Wo die TARDIS landet dürfte beim Titel klar sein, an Bord sind neben dem Doctor Susan, Ian und Barbara, also die klassische erste Besetzung. Es handelt sich gewissermaßen um eine ausgestorbene Art von Geschichte, da sie vor rein historischem Hintergrund spielt, ohne Aliens, die dazwischenfunken. Hauptaspekt ist hier der Zeitreisegedanke an sich sowie die Möglichkeiten, die Zeitreisen bieten (oder eben auch nicht), um in die Geschichte einzugreifen. Definitiv eines der Highlights mit dem ersten Doctor.
(Moffats Kommentare zu Zeitreisen und Verantwortung sind übrigens ein wenig absurd angesichts der Dinge, die er in Pandorica/Big Bang und Christmas Carol veranstaltet hat ;) )

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Doctors Revisited
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2013, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Feb 2010, 02:28
Beiträge: 1454
Teil Zwei über Patrick Troughton wurde nun auch gesendet.

Auch hier finde ich, dass der Charakter von #2 sehr gut wiedergegeben wird. Dieses Mal hatte ich außerdem wesentlich mehr dass Gefühl, dass die Sendung auch für Leute gemacht ist, die Classic Who nicht kennen. Die Figuren werden sehr gut vorgestellt und das Ganze ist übersichtlich gestaltet und macht Lust auf die klassischen Episoden.
Auch diesmal sind wieder zwei der Originaldarsteller dabei, mit Wendy Padbury (Zoe Heriot) Frazer Hines (Jamie McCrimmon) die wohl bekanntesten Companions des zweiten Doctors.

Neben den Figuren liegt ein weiterer Fokus auf den Ice Warriors (vermutlich weil die bald wiederkehren) und den Cybermen als DEN Who-Monstern neben den Daleks.

Die Gründe für den Wechsel des Darstellers wurden zwar nicht angesprochen, aber relativ ausführlich über die Einführung der Regeneration und den damit verbundenen Schnitt in der Darstellung des Doctors berichtet. Und nachdem es einem so vorgeführt wurde... Matt Smith hat sich tatsächlich einiges bei Troughton abgeschaut.

Als Anschauungsmaterial wird zum Zweiten Doctor Tomb of the Cybermen gezeigt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Doctors Revisited
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2013, 17:22 
Hey Roland_Deschainy,
sind in deinem Thread hier Kommentare gestattet? Wenn nicht einfach löschen (lassen) ;)

Erstmal danke für deine Reviews, und was ich sagen wollte, wer die bisherigen 3 (und später auch alle weiteren) "The Doctors revisited" haben möchte, kann sich bei mir melden. :mrgreen:
Das war's schon. :tongue:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de