Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 08:49

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 17:42 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
DANKE SATIA! :knuddel

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Also ich habe von den "alten" Doctoren bis jetzt nur den vierten und den achten ausgiebig gesehen. Ehrlich gesagt haben mir beide nicht gefallen. Tom Baker ist mir schlichtweg unsympatisch und Nummer 8 und damit der Film haben mich auch nicht überzeugt.
Ein paar Schnipsel vom fünften kenne ich auch und der könnte mir gefallen...aber dafür müsste ich noch mehr angucken.

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 19:45 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
tom baker ist gruselig. ich kann verstehen, wenn man mit dem nicht warm wird. und der tv-film IST grottig (ich mein so RICHTIG).
aber durch die audios und diverse FFs ist mir paul mcgann/nr.8 durchaus ans herz gewachsen. kannst ja mal in den "shada" webcastreinhören/schauen. die story ist von kultautor douglas adams begonnen worden (teilweise mit tom baker gedreht) und wurde nach dem ende der serie vervollständigt und mit mcgann vertont. hintenraus schwächelt die story, aber die charaktere kommen prima raus

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 13:30
Beiträge: 116
Wohnort: Graz
Tom Baker is mir auch ziemlich unsympathisch weiß gar net wieso der so beliebt war, der 3. war viel sympfahtischer harntell naja schwarz weiß und frühe 60er wie er das 1. mal nen Dalek aufmacht und so meint oh das is nix für die frauen, dacht ich nur Rose würd ihm dafür eine knallen lol sowas von bescheuert, nein nicht die menschen müssen vor grausigen Anblick bewahrt werden sondern Frauen pah. die andern kenn ich noch net so.

_________________
""5 million Cyberman easy, one doctor now you`re scared!
http://www.youtube.com/watch?v=Hvox9nmFFX0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
Oh, ein Classic-Who-Thread. Na, da will ich doch auch mal etwas beitragen.

Ich bin da ja so wie Satia und würde gerne alles zum Doctor sehen (vom hören und lesen ganz zu schweigen). Allerdings habe ich da wohl das Glück, dass mich die Classic-Serie nicht ganz so abgeschreckt hat und meine Bibliothek hier zumindest zwei Videos und zwei DVDs hat (damit ist sie die einzige zum Verbund gehörige in Deutschland glaube ich, ist das nicht traurig? :roll:). Na jedenfalls war das schon mal gut für einen Blick auf immerhin drei Doctoren. Und inzwischen hab ich noch ein paar mehr Episoden gefunden. Also meine Einschätzung:

Der erste Doctor:
Ich habe seine erste und seine letzte Folge gesehen und fand sie, hmmmm, zwiespältig. Der Doctor ist mir einfach grauenhaft unsympatisch, am Anfang wegen der schon von Herr Duck beschriebenen Art, am Ende, weil er einfach nutzlos nörgelnd in der Gegend herumsteht. Die Companions waren ganz interessant, soweit man das nach einer Folge sagen kann (bzw. die beiden Lehrer habe ich ja noch in zwei weiteren gesehen und die gefallen mir wirklich richtig gut; Susan nicht so). Was ich an sich richtig gut finde, sind die Storys selbst. Die erinnern mich an den frühen Perry Rhodan. Mehr Science als Fiction. Also wirklich so korrekt wie mögliche Darstellung v.a. technischer Zukunftsspekte. Das fand ich schon beeindruckend, wenn allerdings durch den langsamen Erzählstil wirklich etwas zäh. Aber mit einem anderen Doctor...
The Daleks - gut, da bin ich voreingenommen - fand ich richtig gut. Die Geschichte ist ziemlich lang, aber viel weniger langweilig und der Doctor zwar muffelig, aber auf eine durchaus sympatische Weise. Joah, da dachte ich, wenn das so weitergeht, bin ich damit einverstanden. Dann kam The Edge of Destruction, eine Geschichte, die vollständig innerhalb der TARDIS spielt - genial ... aber mit einem Doctor, der wieder zu seinem alten selbst vom Anfang zurückgekehrt ist. Da man so als NewWho-Gucker da nunmal den direkten Vergleich zu ungleich sympatischeren Doctoren hat, fand ich das einfach unerträglich. Marco Polo habe ich dann nur noch angefangen. Die Tatsache, dass diese Folge zu den verschollenen gehört und dadurch nur noch Fotos und Ton erhalten sind (und sie außerdem extrem lang ist), macht das Anschauen nicht gerade einfacher. Nope, da habe ich inzwischen einen interessanteren Doctor entdeckt, nämlich die Nummer zwei :D.

@Herr Duck: Aber wenn du sagst, dass der noch sympatisch wird, gucke ich viellecht doch mal weiter.

Der zweite Doctor:
Auf den konnte ich einen ersten Blick erhaschen, als drüben im anderen Forum mal ein link auf zwei Folgen von ihm war (der inzwischen hier leider nicht mehr anschaubar sind). Das Niveau der Folgen ist deutlich, hm, sagen wir mal nicht niedriger, aber unterhaltungsorientierter.
Meine erste Folge: Tomb of the Cybermen. Die hat gereicht, um mich von diesem Doctor zu überzeugen (inzwischen steht er neben Nummer neun auf Platz zwei in meiner Beliebtheitsskala), genaugenommen die erste Episode, der Rest ist nicht ganz so gut. Aber Junge, Junge kann der eine spitze Zunge haben. Mit spitzen Kommentaren über Archäologen :rollen . Ich musste sofort an Silence in the Library denken. Der hat noch mehr solche Schoten drauf. Von ihm stammt auch das "Doktor von Wer", so nach dem Motto:
"I am Doktor von Wer."
"Doctor Who?"
"That's what I just said." :heulvorlachen
Ich find ihn jedenfalls köstlich und die Geschichten, die ich bis jetzt gesehen habe unterhaltsam. Allerdings gibt es auch hier Nachteile. Der erste ist, dass der Doctor häufiger (bes. in Tomb of the Cybermen) den Eindruck vermittelt, er wisse genau, was vorgeht, ohne aber einzugreifen. Ich schätze also mal, dass das eher am Schauspieler liegt. Ansonsten gefällt mir seine Art ausgesprochen gut. Er wird immer als der onkelhafte Typ beschrieben und so ist er wirklich. Nicht so hochnäsig, sondern überaus freundlich und besorgt zu seinen Companions, schnippisch zu seinen Gegnern und überhaupt einfach cool. Falls es noch nicht klar geworden ist, ich liebe ihn :mrgreen:.
Okay, zweiter Nachteil: Bei diesem Doctor sind besonders viele Episoden verschollen, also nur in Foto und Ton, wenn überhaupt anzusehen. Das ist zum einen anstrengend und zum anderen einfach super schade. Zumal es sowieso nicht allzu viele gibt *seufz*.
Ach ja, bei ihm lernt man ürbigens auch die Ice Warrior kennen, deren Bezug in WoM so schmerzlich vermisst wurde. Wenn die allerdings nicht nochmal irgendwo anders auftauchen, ist mir schleierhaft, warum eigentlich, denn das einzige, was man hier von ihnen sieht, ist ein auf der Erde notgelandetes Raumschiff.

Doctor Nummer drei:
kenne ich bisher nur aus The Sea Devils. Von der Art der Geschichte sind wir jetzt beim heutigen Niveau angekommen, würde ich sagen. Bis auf die Lösung am Schluss (dazu gibt es übrigens ein geniales Fortsetzungsvideo mit Actionfiguren um den vierten Doctor, das das wieder richtet - irgendwo bei youtube), hat mir die Folge ganz gut gefallen. Der Doctor ist sehr schlagfertig - im wörtlichen (wenn auch mit Degen :mrgreen: ) und übertragenen Sinn und man sieht auch mal einen alten Master (mal ist gut, um den geht es in der Folge ;)). Ich glaube, da fehlt mir aber die Vorgeschichte, um das Setting ganz nachvollziehen zu können. Auf jeden Fall ist das Erzähltempo schon deutlich schneller und das ganze actionreicher. Ob ich den Doctor mag, muss ich noch herausfinden, aber das Ansehen wird glaube ich ganz angenehm sein.

Doctor Nummer vier:
kenne ich bis jetzt nur aus Robots of Death. Auch eine ganz nette Folge. Die Geschichte um die Roboter und die verzwickte Situation zwischen der Crew eines Minenfahrzeugs, auf dem plötzlich eine Reihe Morde geschehen ist interessant, aber der Erzählstil ist wieder zäher und jetzt bekommen wir einen Haufen wirklich, wirklich merkwürdigen Kopfschmuckes zu sehen :roll: . Und "Red-eyes" als Zeichen dafür, dass jemand "böse" geworden ist :mrgreen:. Der Doctor ist hier mit Leela unterwegs, die in der Folge nicht wirklich viel zu tun hat und von der man entsprechend überhaupt keinen Eindruck bekommt (also ich jedenfalls nicht). Der Doctor selbst ist mir relativ unsympatisch, ich fand nur die eine Stelle richtig gut, wo er der panisch-wütenden Brückencrew des Minenfahrzeugs, seine Gummibärchen anbietet, sie aus der Hand geschlagen bekommt und sich daraufhin beschwert "Ein 'Nein' hätte es auch getan!". Oder so ähnlich. War jedenfalls amüsant.
Ich denke, von ihm werde ich auf jeden Fall mehr sehen müssen, um mir ein Bild zu machen. Irgendetwas muss doch dran sein, wenn es so viele gibt, die ihn gut finden! Außerdem habe ich auch ein paar youtube-Ausschnitte gesehen und da sind durchaus hübsche Szenen dabei.

Doctor Nummer fünf:
kenne ich bis jetzt nur aus Time-Flight, einer anerkanntermaßen schlechten Folge :mrgreen: . Die hat wirklich, hm, bedenkliche Storyelemente, wie einen Master in einer echt dämlichen, völlig unklaren Verkleidung. Trotzdem hat mir die Folge eigentlich ganz gut gefallen. Nach dem zweiten Angucken allerdings erst, denn da tauchen eine Menge neuer Companions auf, die gleich am Anfang eine Liste Beschwerden runterasseln, die offensichtlich mit vorhergehenden Ereignissen zu tun haben. Dem ist ziemlich schwer zu folgen. Dafür landet der Doctor mitten in Heathrow Airport, was zu einigen Verwicklungen führt (hätte ruhig mehr sein können :mrgreen: ), dann spielt eine Concorde eine wichtige Rolle (ich stehe auf Düsenflugzeuge, wenn auch eher Jagdflieger) und die Flugzeugcrew finde ich einfach genial. Der Doctor ist in der Tat viel stiller, aber wenn man sich darauf einlässt, eröffnet sich auch hier ein feiner, versteckter Humor, der mir sehr gefällt. Und all das wiegt für mich tatsächlich den grauseligen Master und die Seifenblasen- und Gummimonster auf. Wobei es am Ende tatsächlich noch einen interessanten, wenn auch kurzen schwarz/weiß-, gut/böse-Konflikt gibt.
Oh, ach ja, das ist auch das erste Mal, dass ich die TARDIS des Masters zu Gesicht bekommen habe. Eine dorische Säule, in die sich Dutzende von Leuten quetschen :heulvorlachen *Tränen aus den Augen wisch*.

Da der Doctor allerdings hart am Rand von subtil zu farblos schwebt und das wohl die Zeit ist, in der der Serie nicht so viel Geld zur Verfügung stand, wird sich noch zeigen müssen, ob mir weitere Folgen gefallen. Auf jeden Fall ist der Doctor sympatisch (das ist für meine Identifikationsfigur ja schon wichtig :mrgreen: ).

So, alle weiteren Doctoren kenne ich noch gar nicht, aber da sich bei denen die Gemüter eh noch mehr spalten, bleibe ich wohl erstmal in der Reihenfolge weiter vorn. Es sei denn, es ergibt sich durch Zufall etwas anderes - das wird natürlich alles aufgesogen ;) .


PS: Ach ja, die Sache mit der Einstellung Frauen gegenüber zieht sch da schon mehr oder weniger ausgeprägt durch die Serie, oder? Das stößt einem heutzutage u.U. schon sauer auf, aber die Serie ist halt ein Spiegel der ihrer Zeit.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Jan 2010, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 13:30
Beiträge: 116
Wohnort: Graz
Aker hat geschrieben:
Oh, ein Classic-Who-Thread. Na, da will ich doch auch mal etwas beitragen.

PS: Ach ja, die Sache mit der Einstellung Frauen gegenüber zieht sch da schon mehr oder weniger ausgeprägt durch die Serie, oder? Das stößt einem heutzutage u.U. schon sauer auf, aber die Serie ist halt ein Spiegel der ihrer Zeit.


ja schon wie die Sprache, der 3. Doctor sagt dauernd Chap und old girl, wie er Sarah Jane (damals 29) old girl nennt denk ich mir immer meine scheiße wenn mich wer altes Mädchen nennen würd wär ich stocksauer ;)

_________________
""5 million Cyberman easy, one doctor now you`re scared!
http://www.youtube.com/watch?v=Hvox9nmFFX0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 07:10 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
@astra: danke für die ausführlichen infos!

troughtons doctor hat es mir als charakter auch sehr angetan. habe nur leider bisher nur sehr wenige folgen mit ihm online gefunden und wenn die geschichte mich nicht durch probesehen reizt, kauf ich mir nicht die dvd.
du hast mich auf jeden fall neugierig gemacht *nochmal stöbern geh*

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Ich würde gerne mal etwas von Colin Baker sehen, war doch Doctor Nummer 6, oder? Er scheint ja sehr umstritten zu sein.

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 14:21 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
hab bisher auch nur aussschnitte gesehen.
der 6. doctor wurde verdammt überzeichnet und cholerisch angelegt - genauso expressiv wie sein augenkrebs-erregendes kostüm. so, wie das bbc mutterschiff das ganze aufgezogen hat, musste diese inkarnation eine totgeburt werden.
colin baker wurde auch innerhalb von zwei jahren abgesägt und das wohl auf eine persönlich fiese art und weise, die er selbst nie verwunden hat. deshalb hat er sich auch geweigert, für die regenerationsszene zu nr. 7 wiederzukommen - was ich durchaus verstehen kann, da er selbst ein fan der serie ist.

die audios mit ihm sollen aber recht gut sein.

wies hätte laufen können, wenn mans richtig aufgezogen hätte, zeigen diese tollen manips:

http://i637.photobucket.com/albums/uu97/crowly_87/newdesgincolincopy.jpg
http://i479.photobucket.com/albums/rr154/TOMFAN_photos/Copyofsmith_doctor_6TH-1.jpg
http://i479.photobucket.com/albums/rr154/TOMFAN_photos/RADIOTIMESJAN2010-MERGED-1.jpg

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Zuletzt geändert von miriquidi am Mi 20. Jan 2010, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Stimmt, viel besser als diese quietschbunte Klamotte, die er trägt.

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2009, 10:42
Beiträge: 2111
Wohnort: BaWü
Vom 6. Doctor kenne ich eine Folge (Vengeance on Varos) und ein Hörspiel (The Holy Terror). Zu dem, Doctor hatte der Ladenmensch gemeint, wenn ich schon unbedingt was von ihm sehen muss, dann diese beiden Folgen. Ich muss sagen, ich finde beide ausgezeichnet und kann sie nur empfehlen! Zu Vengeance on Varos kommt dann demnächst ein ausführlicheres Review...

EDIT: Das häng ich dann hier an:

Vengeance on Varos
6. Doctor und Peri
Die TARDIS hat eine Panne und muss ein bestimmtes Mineral "tanken", das es nur auf dem Planeten Varos gibt. Doch dort haben die Einheimishen einige Probleme. Die Bewohner werden von der Regierung unterdrückt und leiden unter einer andauernden Hungersnot, gleichzeitig werden sie mit Folterungen und Hinrichtungen im Fernsehen bei Laune gehalten. Der Governor muss um sein eigenes Leben bangen und gleichzeitig mit einem Abgeordneten eines Nachbarplaneten um den Verkauf des Minerals feilschen. Außerdem gibt es noch Korruption, Erpressung und gewalttätige Reality-Shows...
Diese Folge ist meine bisher einzige mit dem sechsten Doctor und er unterscheidet sich schon stark von den anderen, vor allem durch seine ungewohnte Brutalität – mehr als einmal in der Folge tötet oder verletzt er willentlich seine Gegner und ist auch sonst recht gnadenlos. Zugegeben, irgendwie gefällt mir dieser völlig neue Aspekt, ich wüsste allerdings nicht, ob ich das nach einer gfanzen Staffel noch toll finden würde.
Peri dagegen halte ich für den bisher nervigsten Companion überhaupt. Abgesehen von ihrem überpräsenten Dekolleté und dem penetranten pseudo-amerikanischen Akzent macht sie in der Folge nicht viel, außer traurig-dekorativ in die Kamera schauen und hilflos nach dem Doctor kreischen. Neee, definitiv kein Lieblingscompanion.
Glücklicherweise lässt das die Story unberührt, und die ist wirklich gut. Eine solche Gesellschafts- und Medienkritik habe ich in Doctor Who noch nie gesehen und trotzdem ist die Folge unterhaltsam, spannend und mitreißend. Sie hat die für die Serie typische Mischung aus einem düsteren Setting, ernsten Problemen und dem gelegentlichen Spritzer Humor – hier aber mit ungewohnt hohem Gewalt-Pegel.
Als Negativpunkt muss zuallererst Peri aufgeführt werden. Und gleich danach das Outfit des Doctors. Eigentlich kann sowas ja ignoriert werden, aber der Clownsanzug ist einfach ein Farben-Overkill. Die Special-Effects sind wieder nicht die besten, aber ich fand die seltsamen Hypnose-Szenen und die roten Laser-Pünktchen eigentlich ganz niedlich. Außerdem ist das Format mit 2x45 min etwas ungewohnt. Eigentlich sollte man meinen, dass das am besten mit den heutigen Doppelfolgen vergleichbar wäre, aber das Tempogefühl ist ein ganz anderes.
Empfehlenswert? Wieder ja, denn trotz der negativen Seiten mag ich die Folge mehr. Ist aber nichts für Fans eines extrem pazifistischen Doctors.
Hier gibt es einen Fantrailer dazu.

_________________
If I don't think about it, there's always a chance it didn't happen.

14 1/2 songs in 29 days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 13:30
Beiträge: 116
Wohnort: Graz
miriquidi hat geschrieben:
@astra: danke für die ausführlichen infos!

troughtons doctor hat es mir als charakter auch sehr angetan. habe nur leider bisher nur sehr wenige folgen mit ihm online gefunden und wenn die geschichte mich nicht durch probesehen reizt, kauf ich mir nicht die dvd.
du hast mich auf jeden fall neugierig gemacht *nochmal stöbern geh*


glaub auf daily motion is so ziemlich alles was es noch gibt online, aber gibt von ihm ja fast nix mehr weder auf DVD noch Video noch sons was alles lost, hab bisher nur die Atlantis folge von ihm gsehen, hatte gar nicht so viel gegen ihn aber war einfach so schlecht gemachte welt so eigenartig halt total 60er dass war mir dann doch zu seltsam. hast du ne folgen empfehlung?

_________________
""5 million Cyberman easy, one doctor now you`re scared!
http://www.youtube.com/watch?v=Hvox9nmFFX0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
steph hat geschrieben:
ja schon wie die Sprache, der 3. Doctor sagt dauernd Chap und old girl, wie er Sarah Jane (damals 29) old girl nennt denk ich mir immer meine scheiße wenn mich wer altes Mädchen nennen würd wär ich stocksauer ;)

*lol* Dabei meint er das bestimmt sehr wohlwollend. Ersteres so wie "Kumpel" - das sagt er immer zum Brigadier, nicht? Ich finde das passt - und das zweite sowas wie "altes Haus". Eine vertraute, freundschaftliche Anrede sozusagen. Wobei "altes Mädchen" heutzutage wirklich besser passt, wenn er es zur TARDIS sagt ^^.

@miriquidi: Meinst du mich? Ich gucke die Folgen jedenfalls immer hier http://www.doctorwho-episodes.com/. Allerdings gibt es da störende Werbeseiten, und das funktioniert nicht immer (man darf die Seite nie als erste öffnen, immer erst irgendeine andere, sonst funktionieren die Videos nicht! ... warum auch immer). Und beim zweiten Doctor muss man aufpassen, weil von einer ganzen Reihe Folgen nur ein paar Episoden drinstehen und man dann plötzlich mittendrin festhängt (gilt für fast alle von Season 4). Das ist Mist. Also vorher überprüfen ;). Oh, und die Ladezeiten, bis er alle Videoabschnitte bereit hat. Das dauert. Aber was tut man nicht alles, um mehr zu sehen *lechz*.

nochmal @steph: Meinst du auch mich mit der Empfehlung? Ich kenne die Atlantis-Folge (ist das The Underwater Menace?) noch nicht - da fehlten Teile -, also weiß ich nicht, ob dir die anderen dann gefallen würden. Sehr gut fand ich The Highlanders, aber das ist auch eine verschollene nur mit Fotos. Da wird Jamie eingeführt. Und The Enemy of the World mit einer Doppelrolle für Troughton. Mmmm, eigentlich haben mir alle, die ich bisher gesehen habe, gefallen. Mir gefallen einfach der Doctor, die Companions und Idee und Art der Erzählung. Da kann ich über andere Schwächen drüber wegsehen... so weit, dass sie mir gar nicht auffallen ;). Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich eine ganze Reihe älterer Serien mag, da kommt einem das dann nicht gar so antiquiert vor :mrgreen:. Auf jeden Fall bekomme ich gerade Lust, mal wieder weiter zu gucken.

@Roberta: *lol* Ja, der Doctor klingt so nach gar nichts für mich. Aber Versuch macht kluch. Beizeiten.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Jan 2010, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 13:30
Beiträge: 116
Wohnort: Graz
@Aker: ja im prinzip warst du gemeint, nehm aber auch von jedem andren Empfehlungen an lol bin ja net so :D werds dann wohl man mit enemy of the world versuchen, bisher kann ich mich mit den lost folgen noch nicht anfreunden, kommt sicher noch :)

_________________
""5 million Cyberman easy, one doctor now you`re scared!
http://www.youtube.com/watch?v=Hvox9nmFFX0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2010, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
Na, da muss ich dich dann fairer Weise vorwarnen, denn von dieser Folge fehlt auch die Hälfte Bild (jaja, es ist wirklich nicht einfach mit diesem Doctor :mrgreen: ). Vollständig waren bisher glaube ich nur Tomb of the Cybermen und The Krotons. Das erste könnte dir zu retro sein, das zweite müsste gehen - wenn du gekonnt die etwas merkwürdig aussehenden Außerirdischen, nämlich die titelgebenden Krotons, übersiehst ;). Das ist übrigens eine ganz tolle Folge, um Jamies Charakter kennezulernen, weil hier ein Level von Wissen und Verständnis gefragt sind, über die der arme olle Schotte aus dem 18. Jh. einfach nicht verfügt - was ihn aber nicht davon abhält, mutig und naiv (nicht im negativen Sinne gemeint, sondern eher "unverdorben") zu tun, was er für richtig und notwendig hält. Und gut und richtig überzeugend geschauspielert ist es auch noch, finde ich.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2010, 12:27 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
ja aker, ich hatte dich gemeint. :kopfschlag
danke für die weiteren tipps, werds mir mal zu gemüte führen bei gelegenheit. die verschollen sachen kann man ja bestimmt als audio laufen lassen und nebenbei zeichnen :)

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2010, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Dez 2009, 09:04
Beiträge: 2778
Wohnort: NRW
zu den Lost Episodes:

zu so ziemlich alen verlorenen Folgen gibt es hier: http://homepages.bw.edu/~jcurtis/Scripts/scripts_project.htm die Transkripte

etwas weniger wörtlich, aber reich bebildert, die Photonovels auf der BBC-Seite: http://www.bbc.co.uk/doctorwho/classic/photonovels/index.shtml

_________________
Bild
meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2010, 12:55 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
es gibt auch ein fanprojekt, das die folgen zeichentrickartig animiert oder als comic rekonstruiert. muss drüben bei gallifrey base mal fragen, was die schon ansehbar vorliegen haben...

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2010, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 13:30
Beiträge: 116
Wohnort: Graz
na gut ich denk ich werd wohl doch mal alles chronologisch anschaun und die lost episodes dann halt als Audio hören,

_________________
""5 million Cyberman easy, one doctor now you`re scared!
http://www.youtube.com/watch?v=Hvox9nmFFX0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2010, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
Danke für die links, dann werde ich da nochmal stöbern gehen. Und als Zeichentrick? Auch nicht übel, wenn's gut gemacht ist.
Ein paar von den verlorenen Folgen wurden aber auch rekonstruiert. Mit Bildern halt wie gesagt. Ich weiß nicht, ob einfach anhören genügt. Bei The Highlanders z.B. passiert sehr viel, ohne dass geredet wird (... Hm, wobei, war das in dieser Folge, wo auch ergänzende Beschreibungen dazu kamen? Sowas gibt es jedenfalls auch; also wie Untertitel für Hörgeschädigte, oder vielmehr Audio für Sehbehinderte). Davon ist auf der oben erwähnten Seite ein Fassung, die jemand privat zusammengestellt hat und das auf eine, wie ich finde, sehr beeindruckende Art. Es gibt nur rund 5 Minuten Filmmaterial und ansonsten Bilder und trotzdem schaffte er es, daraus etwas zu basteln, was über ein schnöde Aneinanderreihung von Fotos hinausgeht und soweit möglich tatsächlich Bewegung zu vermitteln versucht. Ich hoffe ja, so etwas auch für die anderen Folgen noch zu finden.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2010, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Apr 2009, 16:13
Beiträge: 486
Wohnort: Ruhrpott
Ich wollte mal einen kurzen Kommentar zur Doctor Who DVD Box - The Beginning abgeben. In der Box finden sich die allerersten drei Doctor Who Folgen, außerdem noch jede Menge Specials.
Was die Folgen an sich angeht, so handelt es sich hierbei um die Folgen:

An unearthly child, bestehend aus den Teilen: An Unearthly Child, The Cave of Skulls, The Forest of Fear und The Firemaker.
Zuviel vom Inhalt möchte ich nicht verraten, da ich nicht weiß, ob diese Episoden spatter noch besprochen warden sollen. Es geht hier um ein Lehrerpaar (Barbara und Ian), die sich Sorgen um eine Schülerin machen (Susan) und sie daher auf dem Nachhauseweg verfolgen. Es kommt wie es kommen musste, Susan ist die Enkelin eines merkwürdigen alten Mannes, der in einer Phone Box zu wohnen scheint, die innen größer wie außen ist. Doch es wird noch merkwürdiger, eher unfreiwillig werden Barbara und Ian mit auf eine Reise durch die Zeit genommen und finden sich plötzlich in der Steinzeit wieder. Dort treffen sie auf einige Steinzeitmenschen, die auf der Suche nach dem Feuer sind, welches sie verloren haben. Und so nimmt das erste Abenteuer mit dem Doctor seinen Anfang.
Mir hat die Einstiegsepisode gut gefallen, wenngleich Susan ruhig etwas ruhiger hätte sein können ;) . Den Doctor fand ich interessant, er war halt völlig anders wie der Doctor, denn wir kennen, hatte aber doch schon seine typischen Züge. Ich fand es gar nicht mal so schlimm, dass er so muffelig und grantig war. Immerhin trifft er hier ja wohl zum ersten Mal auf die Menschen, denen er anfangs erst mehr als skeptisch gegenübersteht. Krass war es natürlich schon, dass der Doctor teilweise ganz schön rabiat mit Ian und Barbara umging aber wie gesagt, auch ein Doctor muss sich entwickeln und lernen können.
Die Story um die Steinzeitmenschen fand ich gar nicht mal so schlecht, immerhin verkamen die Urzeitjungs nicht als grunzende Volltrottel. Es gab da doch einige Intrigen unter den Steinzeitleuten und in ihrem Rahmen haben sie durchaus glaubwürdig und intelligent gehandelt. Das fand ich eigentlich sehr gut.
Die Story hatte ihre Längen aber man muss immer bedenken, das Ding ist in den 60ern gedreht worden und da galten ganz andere Gesetze für Dramaturgie und Schauspielkunst. Hält man sich das vor Augen, stört auch das Overacting nicht mehr so.

Die zweite Folge lautet: The Daleks, mit den Teilen: The Dead Planet, The Survivors, The Escape, The Ambush, The Expedition, The Ordeal, The Rescue
Hier hoffe ich doch mal sehr, dass wir diese Episode mal besprechen werden ;) .
Um was geht es, nach dem Abenteuer in der Steinzeit landet die Tardis mehr oder weniger unfreiwillig auf einem fremden Planeten. Ian und Barbara sind davon überhaupt nicht begeistert, während der Doctor unbedingt mehr über den Planeten in Erfahrung bringen möchte. Mit einem kleinen Trick zwingt er sie zu einer Tour in eine verlassene Stadt und hier treffen sie auf die Daleks.
YEAH! Was soll ich sagen, ich liebe die Daleks und daher hat mir die Folge ausnehmend gut gefallen. Ich fand es total faszinierend, dass die Daleks quasi schon damals so aussahen wie heute. Sie haben sogar schon damals absolut nervige Stimmen gehabt  . Mal davon ab, bekommt man nach und nach die Geschichte des Planeten Skaro präsentiert, der radioaktiv verseucht wurde von einem Krieg zwischen zwei Völkern, den Daleks und die Thals. Auch diese tauchen in der Geschichte auf. Im Gegenteil zu den Daleks, die schrecklich mutierten, entgingen die Thals dem Schicksal, ganz im Gegenteil in der Folge wirken sie mehr wie griechische Götter. Zumindest sollten sie wohl so wirken. Ich fand es ein wenig übertrieben aber okay.
Die Geschichte hat auch hier ihre Längen, zum Beispiel als ein Countdown von 40 oder so runtergezählt wird und das mit einer Dalekstimme (nerv) aber trotzdem fand ich sie spannend und gut erzählt.

Die letzte Folge in der Box ist The Edge of Destruction, unterteilt in: The Edge of Destruction, The Brink of Disaster
Die Tardis erleidet eine Fehlfunktion, als Folge davon warden alle Bordmitglieder ohnmächtig und wachen erst nach und nach wieder auf. Schnell stellt sich heraus, dass alle anscheinend ein sonderbares Verhalten an den Tag legen. Der Doctor kann sich die Fehlfunktion seines Schiffes nicht erklären und verdächtigt Barbara und Ian sein Schiff sabotiert zu haben. Im Laufe der Folge spitzt sich dann der Konflikt immer weiter zu.
Diese Folge empfinde ich als eine der besten in der DVD Box, dabei ist sie ein reines Kammerspiel, da sie nur im Innern der Tardis stattfindet. Doch so bekommt man endlich mal die Gelegenheit die Charaktere näher kennenzulernen. Gerade der Doctor offenbart hier seine besonders fiese Seite aber am Ende eben auch seine gute Seiten. Außerdem wächst die Crew am Ende zusammen, so dass es dann nun wirklich heißen kann, auf ins nächste Abenteuer.
In dieser Folge muss ich dann auch zugeben, dass mich der erste Doctor ein wenig gepackt hat, vom Kotzbrocken zum netten Opa von nebenan. Doch, ich möchte mehr von diesem alten Herrn sehen.

Die Box lohnt sich aber nicht nur wegen der Folgen, es sind auch sehr viele Specials drauf, die wirklich lohnenswert sind. Dazu gehören: Nicht editiertes Material für den Pilotfilm, The Music Video: Originaltitelmusik aus 1963 in voller Länge in Mono, Stereo und Dolby 5.1 (!) - seitdem ich mir das angehört habe, bekomme ich die Titelmusik nicht mehr aus meinem Schädel, ein echter Ohrwurm, 4 Comedy Sketche – auch diese waren teilweise sehr lustig, nehmen sie sich doch gut selbst auf die Schippe, außerdem gibt es noch Kommentare zu den jeweiligen Episoden, eine Dokumentation: Creation oft he Daleks – die fanden wir natürlich aus persönlichen Gründen besonders interessant ;) .
Doch das interessanteste Bonusmaterial waren:

Dokumentation "Dr. Who: Origins"
Hier erfährt man alles über die Anfänge von Doctor Who. Allein deswegen ist die DVD Box für den Doctor Who Fan schon ein muss. Interessant sicherlich auch, weil man viel darüber erfährt wie überhaupt in den 60ern gedreht wurde und mit was für Probleme man zu kämpfen hatte.

Featurette "Masters of Sound"
Hier erhält man einen Einblick in BBC's Radiophonic Workshop mit Interviews der Beteiligten. Auch das war hochinteressant. Bis dato habe ich mir nie Gedanken über die eingängige Titelmelodie von Doctor Who gemacht. Es war halt elektronische Musik, und? Erst beim sehen dieses Extras wurde mir klar, Synthesizer und so einen Kram gab es zu der Zeit noch nicht. Der wundervolle Titelsong wurde in mühseliger Kleinarbeit hergestellt. Wie genau, kann ich hier noch nicht einmal wiedergeben, ich kann nur sagen, es war beeindruckend!

Und dann ist da noch ein weiteres Special drauf: Marco Polo"
Diese Folge ist eine der verschollenen Folgen. Man bekommt trotzdem einen Einblick, da man Standbilder zu sehen bekommt, die mit den Originaltexten der Schauspieler unterlegt sind. Das ganze wurde zwar auf 30 Minuten komprimiert, gibt aber trotzdem einen Eindruck davon, dass es sich hierbei um eine grandiose Folge, gerade auch was die Ausstattung angeht, gehandelt haben muss. Marco Polo ist in jedem Fall ein Extra Bonbon das Spaß macht.

Abschließend kann ich mich nur wiederholen und den Kauf dieser Box empfehlen, ich finde die lohnt sich wirklich und sollte schon in der DVD Sammlung eines Doctor Who Fans vorhanden sein, auch wenn man sich eher für die neue Serie interessiert.

So, ich habe fertig und hoffe mal einfach, dass wenigstens ein paar mein Mammutposting lesen werden ;) .

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 17. Apr 2010, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
@Ashara: Ja, wenn man das so liest, bekommt man sogar Lust auf den ersten Doctor ... allerdings habe ich die drei Folgen auch geguckt und danach erstmal aufgegeben :roll: . Wobei mir The Daleks sehr gut gefallen hat und ich die ganze Idee und Umsetzung von The Edge of Destruction ebenfalls überaus gelungen fand. Aber für meinen Geschmack ist der Doctor da wieder in sein Verhalten vom Anfang zurück gefallen und damit einfach zu unsympatisch, als dass ich da unbedingt mehr sehen muss. interessant, dass du das anders wahrgenommen hast. Was aber wirklich interessant klingt, sind die Specials. zu Marco Polo gibt es übrigens auch eine reataurierte Fassung. Die habe ich abgebrochen, denn die ist wahrscheinlich wirklich nicht übel und sehr aufwendig gemacht - aber elend lang und langatmig. Besteht aus sieben! Teilen.

Aber was ich eigentlich vermelden wollte: Ich habe jetzt zu Recherche-Zwecken mal ein paar BigFinish-Audios vom achten Doctor gehört und bin begeistert. Ich kenn ja den Film nicht, aber die Audios lohnen sich echt. Sowohl die der Monthly Series als auch die Eigth Doctor Adventures (welch letztere, wenn ich das richtig mitbekommen habe, von BBC7 in Auftrag gegeben wurden, um einen eher klassisch orientierten Kontrapunkt zur neuen Fernsehserie zu bilden!). Der Doctor ist unheimlich sympatisch, unseren allseits beliebten Nummer 9 und 10 gar nicht unähnlich, nur etwas distinguierter. So lustige Sachen wie "pretty boy" oder der allgegenwärtige Screwdriver kommen da auch schon vor. Und die Abenteuer waren soweit immer fesselnd, mal mehr und mal mehrer ;). Sie sind etwas komplexer als NewWho, eben mit mehr Anspielungen auf die Classic Serie, ganz besonders was technische Aspekte und das Reisen im Vortex angeht. Doch, gefällt mir ausgesprochen gut. Wobei ich bei den EDA erst angefangen habe, da muss ich noch sehen, wie sich das entwickelt, weil hier die Einzelabenteuer (50 min im Vgl. zu vorher 2x~65min bzw. 4x~30min) aufeinander aufbauen. Der Companion Lucy zeigt hier übrigens einige Ähnlichkeit mit Donna, wie sie in Runaway Bride war. Und Bernard Cribbins hat auch gerade einen Auftritt, wenn auch nicht annähernd als so sympatischer Charakter wie Wilf ;). Und Nicolas Briggs spricht nicht nur die Daleks, er ist auch der Producer. Ich wusste gar nicht, dass die BiFis so eng mit der Fernsehserie verbunden sind.
Jedenfalls empfehlenswert.

Was mir dabei übrigens auch gut gefällt ist der Hörspiel-Charakter. Ich meine, die Hörbücher zu NewWho sind auch nett - und DT zuzuhören erst recht :mrgreen: (fand übrigens auch Michelle Ryan richtig gut, im Gegensatz zu Catherine Tate, die das nicht so toll hinbekommen hat), aber so ein Hörspiel verstärkt natürlich den Erlebnischarakter. Könnte mir die Teile richtig gut als fErnsehfolgen vorstellen.

PS: Wie steht's denn nun eigentlich mit den Zeichentrick-Umsetzungen?

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Apr 2010, 07:27 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7285
Wohnort: bawü
zu zeichentrick habe ich keine ahnung, aber dem lob akers der 8th hörspiele kann ich mich nur voll und ganz anschließen. ich mag charly deutlich mehr als lucy, aber abgesehen davon...
paulie ist echt das hören wert. er wird als eher imperfekter doctor dargestellt, der sich durchaus auch mal irrt, aber damit kein problem hat. er hat nicht den "emotional baggage" von nine oder ten, ist humorvoll und richtig herzlich mit seinen companions. kaum affektiert, aber dennoch nicht minder skurill - kurzum: bei dem würde ich sofort einsteigen.

bin generell selbst optisch veranlagt, aber an den meisten stellen hat mir der hörspielcharakter nichts ausgemacht.
also an alle, die grade den tv-film gesehen haben und noch gesichtszuckungen haben: rehabilitiert doctor nr. 8 durch akustische stimulation ;)

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Apr 2010, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 08:44
Beiträge: 1666
...ich darf ja nich :tongue:

_________________
"Bed is good for you", the doctor said taking her upstairs, "sleeping is even better."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Apr 2010, 11:35 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10586
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
NOCH nicht, Poisen... noch nicht... :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de