Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 07:52

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Dez 2009, 09:04
Beiträge: 2783
Wohnort: NRW
Marco Polo war die vierte Story der 1. Staffel von Doctor Who - und ist, chronologisch gesehen, die erste der LOST STORIES. Was sehr schade ist, denn die erzählte Geschichte ist spannend und intelligent umgesetzt. Die 7 Einzelepisoden wurden zwischen dem 22. Februar und dem 04. April 1964 erstmals gesendet.
Man kann die Episoden zwar nicht mehr sehen, aber nachlesen - ein Transkript findet sich hier:
http://homepages.bw.edu/~jcurtis/Scripts/Polo/intro.html
Eine Kurzfassung der Geschichte (mit haufenweise Szenenfotos und einigen Dialogen) ist auch auf der "Edge of Destruction DVD"
Außerdem gibt es eine Audio-Fassung, erhältlich zum Beispiel hier: http://www.bbcshop.com/Science-Fiction/Doctor-Who-Marco-Polo/invt/9780563535089 (mit Hörprobe).
Informationen zur reconstruction von LOOSE CANNON gibt es hier: http://recons.com/recons/lc17.htm

Das Dach der Welt (1)

Die TARDIS Besatzung ist in der Schneewüste des Pamir-Gebirge gelandet - und das Schiff ist beschädigt und nicht in der Lage Licht, Wärme oder Wasser zu erzeugen. Glücklicherweise werden von eine mongolischen Karawane entdeckt, welche, wie sich herausstellt, von Marco Polo, einem Venezianer und Vertrauten Kublai Khans geleitet wird

Polo begrüßt den Doctor und seine Gefährten, und stellt dabei aucheinige seiner Mitreisenden vor:

* DenKriegsherrn Tegana, ein Bote des Friedens vom Khan Noghai, der nach einem verlorenen Krieg die Friedensbedingungen mit Kublai Khan aushandeln soll


* Eine junge Frau namens Ping-Cho, welche am Hof ihren 75-jährigen Bräutigam heiraten soll, welchen sie noch nie gesehen hat.

Die Mongolen haben Angst, der Doktor sei ein böser Zauberer (besonders Tegana schürt die Ansich), der aber machtlos ist, solange er sich außerhalb seines „fliegenden Karawans“ (der Tardis) befindet und so verbietet Polo ihnen, diese zu betreten, bis sie das Zielihrer Reise erreicht haben – und nimmt dem Doctor den Schlüssel weg.

Als die Karawane in Lop eine Rast einlegt, erzählt Marco Polo der Doktor, dass er dessen "fliegende Karawane" als Geschenk an Kublai Khan übergeben will, um so die Erlaubnis zu bekommen, nach Venedig zurück zu kehren.

Tegana plant unterdessen, die Wasservorräte der Karawane, die als nächstes die Gobi durchqueren will, zu vergiften ...


The Singing Sands (2)

Ein Sandsturm, bei dem Ping-Cho und Susan kurzzeitig verloren gehen, hindert Tegana an der Umsetzung seines Plans. Statt dessen zerstört er die Wasserbehälter und macht Banditen dafür verantwortlich.

Marco Polo sieht die beste (und einzige) Lösung darin, die verbliebenen Wasservorräte streng zu rationieren und sich auf den Weg zur nächsten Oase zu machen. Der Wassrmangel
schwächt die Karawane aber zunehmend und man kommt immer langsamer voran. Schließlich erklärt Tegana sich bereit, allein zur Oase zu reiten (er habe das beste und schnelleste Pferd) und dann mit Wasser zur Karawane zurückzukehren.

Tegana erreicht die Oase zwar, hat aber nicht die Absicht, den anderen Wasser zu bringen, vielmehr ruft er höhnisch aus, dass Marco Polo lange auf sein Wasser warten kann.


Five Hundred Eyes (3)

Die Lage wird immer verzweifelter. Da entdeckt der Doctor, das sich in der TARDIS Kondenswasser gebildet hat (Marco Polo hatt es ihm und Susan gestattet, sich in diese zurück zu ziehen, als der körperliche Zustand des Doctors immer schlechter wurde), und nach anfänglichen Zweifeln ist auch Polo überzeugt, dass es sich um ein natürliche Phänomen handelt … allerdings erst, als der Doctor zuerst trinkt.

Die Karawane zieht weiter zur Oase, und Tegana meint, er sei durch Räuber aufgehalten worden, die dort genächtigt hätten. Ping-Cho erzählt die Geschichte von Ala-eddin (Aladdin) und den Assassinen (oder Mörder).

Tegana macht sich während Ping-Cho's Aufführung auf den Weg in die „Höhle der Fünfhundert Haugen“, wo er die mongolischen Agenten Malik und Acomat trifft und von ihnen erfährt,dass Noghai Khan mit seiner Armee Richtung Karakorum zieht. Tegana befiehlt Acomat die Karawane anzugreifen und Marco Polo und die anderen zu töten. Ihre Pläne wurden aber teilweise von Barbara belauscht, die Tegana gefolgt war. Wieweit Tegana tatsächlich in die Pläne verstrickt ist, bekommt sie aber nicht mit. Sie wird entdeckt und gefangen. Tegana kehrt zur Karawane zurück, um seine Vorbereitungen zu treffen. Kurz darauf wird Barbaras Verschwindenentdeckt.

Der Doktor vermutet, dass Barbara die Höhle der fünfhundert Augen aufgesucht hat und man macht sich auf, sie dort zu suchen. Susan schreit vor Angst auf, als eines der gemalten
Augenpaare sich bewegt …


The Wall of Lies (4)

Besorgt, dass seine Pläne aufgedeckt werden, wenn der Suchtrupp Barbara und Malik finden, tötet Tegana seinen Verbündeten, um seine Spuren zu verwischen.

Zurück bei der Karawane, versucht Tegana den Doctor und seine Begleiter bei Marco verdächtig zu machen, indem er ihm erzählt, dass Susan eine ungesunde Macht über Ping-Cho hat und dass der Doctor einen zweiten Schlüssel für die TARDIS hat. Die Schilderung Barbaras, ihm in die Höhle gefolgt zu sein, weist er als Lüge zurück. Marco trennt Ping-Cho und Susan. An der nächsten Station werden Tegana's Pläne weiter gestärkt, als er beweist, dass der Doctor einen zweiten Schlüssel für die TARDIS hat. Die bis jetzt ziemlich freundschaftliche Beziehung zwischen Marco und der TARDIS-Crew ist merklich abgekühlt.

In der nächsten Stadt, Sinju, trifft Tegana trifft sich mit Acomat und befiehlt ihm, die Karawane zwei Nächte später auf ihrer Reise durch den Bambuswald anzugreifen.

Acomat wartet im Dschungel auf Tegana's Signal zum Angriff.

Bei dem Versuch, aus dem Zelt zu entkommen, entdeckt Ian eine tote Wache.


Rider of Shang-Tu (5)

Durch zur Explosion gebrachtes Bambus gelingt es Ian und dem Doctor, den Angriff abzuwehren. Acomat wird durch Tegana erschlagen, der sein Geheimnis wahren will. Als Dank für
ihre Hilfe gewährt marco ihnen wieder ihre alten freiheiten, auch Susan und Ping Cho dürfen sich wieder ein Zelt teilen.

Der Doktor und seine Begleiter haben inzwischen realisiert, dass Tegana die Quelle vieler Probleme der Reise ist: Marco Polo will dies aber nicht akzeptieren, immer hin sei er ein Gesandter des Friedenswie.

Der Bote Ling-Tau, der die Strecke von Shang-Tu reitend in nur 24 Stunden zurückgelegt hat (300 Meilen), erreicht die Karawane. Die Karawane soll ihr Tempo erhöhen und so entscheidet Marco, dass sie ab der nächsten Stadt, Cheng-Ting, alle auf Pferden weiterreisen, während ihre Habseligkeiten – auch die TARDIS – nachkommen. Wie schon üblich,
hat auch Tegana einen neuen Plan. Er trifft einen Verbündeten, Kuiju, und bezahlt diesen, damit er die TARDIS stiehlt, wenn die Karawane sich aufteilt und sie nach Karakorum zu bringen, wo Noghai's Truppen sich sammeln.

Ping-Cho stiehlt einen der beiden Schlüssel aus Marco's zelt und gibt ihn Susan, um ihr und ihren Freunden die Flucht zu ermöglichen. Aber als Susan, nachdem sie noch einmal umgekehrt ist, um sich von Ping-Cho zu verabschieden, zur TARDIS zurück kehrt, wird sie von Tegana abgefangen.


Mighty Kublai Khan (6)

Ian erklärt marco, er sei es gewesen, der den Schlüssel gestohlen hat (er will Ping-Cho schützen). Außerdem erzählt er ihm die Wahrheit über die TARDIS. Da Marco aber weiß, dass er wegen dem Schlüssel gelogen hat, hält er es für wahrscheinlicher, dass er auch jetzt lügt.

Ping-Cho, die ihrer Hochzeit und einer Bestrafung wegen des Schlüssels gleich furchtsam entgegenbllickt, flüchtet zurück nach Cheng-Ting, wo sie hofft, einen Weg in die Heimat zu finden. In der Herberge wird ihr jedoch von Kuiju, der sich mit einer gefälschten Vollmacht in den Besitz der TARDIS gebracht hat, ihr Geld abgetrickst.

Ian findet sie und gemeinsam bemerken sie den Versuch, die TARDIS zu stehlen.

Als Ian und Ping-Cho den Räuber auf dem Weg nach Karakorum finden, zwingen sie ihn, die Wahrheit zuzugeben, aber dann kommt Tegana und droht Ping-Cho zu töten.


Assassin in Peking (7)

Die Konfrontation zwischen Ian und Tegana wird unterbrochen, als Ling Tau und eine Gruppe von Soldaten dazu kommen. Sie töten Kuiju, aber noch einmal gelingt esTegana,sich aus der angespannten Situation zu reden und gemeinsam macht man sich auf den Weg zum kaiserlichen Palst in Peking.

Der Rest der Karawane hat inzwischen endlich der Sommerresidenz Kublai Khan's in Shang-Tu erreicht, eine reiche und schöne Stadt. Als die Reisenden vor den großen Khan gebracht werden, ist der Doctor nach dem ungewohnten und harten Ritt zu Pferde derart zerschlagen, dass ihm kein Kautau gelingt. Ironischerweise sind es gerade diese Altersbeschwerden, die ihm die Zuneigung Kublai Khan's einbringen, leidet dieser doch ebenfalls unter solchen. Er befiehlt sie alle für den folgenden Tag nach Peking - und der Doctor soll mit ihm in seinem eigenen Wagen reisen. Aber er ist besorgt darüber, dass Tegana nicht erschienen ist und hat Angst, dass Khan Noghai jetzt seine Armeen aus Samarkand
nach Karakorum zieht.

Bild
Der Doctor und Kublai Khan. Im Hintergrund Marco Polo

Als die kaiserliche Reisegesellschaft die Hauptstadt erreicht, spielt Kublai Khan mit dem Doctor eine Partie Backgammon. Der Doctor gewinnt 35 Elefanten, 4000 weiße Hengste, 25 Tiger, den heiligen Zahn des Buddha und den gesamten Handelserlös von Birma für ein Jahr - verliert aber die TARDIS. Kublai Khan entlockt Marco Pressen die Geschichte des "magischen Karawan" und dieser gibt zu, dass er falsch war, diesen an sich genommen zu haben, erklärt aber, dass er es nur getan hat, um seine Freiheit zu erlangen. Der Khan ist „nicht begeistert“, und warnt Marco davor, vom Hof verbannt zu werden, falls es ihm nicht gelingt, sein Vertrauen wieder zu erlangen.

Trotzdem nehmen die Ereignisse eine Wende zum Besseren für die anderen. Ping-Cho bleibt die Ehe mit einem 60 jahre älteren Mann erspart, da dieser nach dem Genuss eines Lebenselixiers sein Leben ausgehaucht hat und findet in Ling Tau einen neuen Verehrer.

Als Ling Tau mit seinen Begleitern den Palast erreicht, kommen Marco Polo ernsthafte Zweifel über die Aktionen und Motivationen von Tegana. Er sucht das Gespräch mit Ian und den anderen, ist aber immer noch nicht gänzlich bereit, die wahren Ausmaße von Teganas Plänen zu akzeptieren.

Tegana tötet Kublai Khans Wachen und will gerade Kublai selbst töten, als der Doktor und seine Verbündeten dazu kommen. Marco nimmt den Kampf mit ihm auf und gewinnt, Tegana richtet sich selbst. In dem anschließenden Drcheinander gibt Marco Polo der Doktor die Schlüssel für die TARDIS und lässt sie entkommen. Das "magische Karawane" verblsst vor den Augen des Khan und seiner Höflinge. Kublai vergibt Marco und erteilt ihm die Erlaubnis, nach Venedig zurückzukehren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich war sehr angetan von der Folge (ein Jammer, dass sie größtenteils verloren ist) und hatte nur zwei Kritikpunkte:

* ich fand es etwas unwahrscheinlich, dass weder Marco Polo noch die Mongolen mit dem Effekt der Kondensation von Wasser vertraut gewesen waren. gerade als Wüstenbewohner müssten sie eigentlich mit jeder Möglichlkeit der Flüssogkeitsgewinnung vertraut sein.
* Marco ist gegenüber Tegana einfach zu vertrauensvoll oder besser gesagt, zu wenig misstrauisch, selbst als die beweise fast schon zu offensichtlich sind.

Die Besatzung der TARDIS scheint endlich zueinander gefunden zu haben und es gibt keine Streitereien mehr

Der Doctor scheint seinen Sinn für Humor endeckt zu haben, wenn er etwa Ian als Charlton vorstellt, huscht ein verschmitztes Lächeln über sein Gesicht

Aber Marco Polo ist es, der den besten Satz der ganzen Geschichte hat. Als in der fünften Episode der Angriff der "Banditen" bevorsteht, reicht Marco auch dem Doctor ein Schwert und meint: "If you're half as aggressive with this as you are with your tongue Doctor, we can't loose!"

PS: ich habe nicht gezählt, wie oft Susan aufschreit, aber auf jeden Fall hat sie noch kein neues Hobby gefunden ...

_________________
Bild
meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 14. Jun 2010, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mai 2010, 14:34
Beiträge: 613
Wohnort: Hagen
Wow, danke für die tolle Zusammenfassung.

ich habe die Folge komplett "gesehn", wenn man so will.
Sprich es gibt ja vom Reconstruktion Team die Folgen komplett mit Standbildern und vorhandenem Ton. Die nicht gerade wenigen Bilder sind alle in Farbe und man weiss in jeder Szene was passiert.
Dazu, und das ist das wirkliche Highlight, gibt es eine Eröffnung mit dem Schauspieler des Marco Polo, die vor ein paar Jahren, nachgedreht wurde, wo er einen Brief schreibt und berichtet wie er den Doc damals getroffen hat.

Ich habe mir mit Hilfe eines im Internet gefundenen DVD Covers und einem kleinen DVD Program eine eigene DVD dazu erstellt die nun an 4. Stelle in meinem Doctor Who Regal steht. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2010, 17:38 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Nick, der die Folgen schon gesehen hat, guckt sie gerade mit mir nochmal.
Wir sind noch nicht ganz durch, aber ein gutes Stück ist schon geguckt. Gerade eben hat mich zum ersten Mal etwas in einer der Classic-Episoden tatsächlich und RICHTIG überrascht.
Ian wollte gerade vor dem Zelt die Wache ausschalten und die Folge endete damit, dass diese bereits tot war.
Generell kann ich bisher sagen, dass mich der Doctor selber in diesen Classic-Folgen bislang gar nicht besonders interessiert - er lacht meistens an seltsamen Stellen und traut seinen Companions viel weniger zu als diese können. Aber die anderen agieren sehr interessant und trotz der ja nun wirklich seltsamen Art das zu sehen (mit den ganzen Standbildern) ist es trotzdem nicht langweilig.
Sehr schön ist bisher vor allem der so leicht genervte Marco Polo *ggg*
Ich melde mich wieder, wenn wir mit dieser Geschichte durch sind. Ich habe jetzt vorsichtshalber auch gar ncith die Zusammenfassung gelesen, weil ich mich überraschen lassen möchte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de