Aktuelle Zeit: Di 23. Jul 2019, 11:59

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 15:14 
Offline

Registriert: Fr 13. Mär 2009, 11:47
Beiträge: 53
Nachdem ich mit den letzten beiden echt meine Probleme hatte hats mir diesmal bisher sehr gut gefallen.

River Song mag ich würde aber gerne irgendwann ne logische Erklärung und Timeline für sie haben, was mir momentan total fehlt, habe das aber im River Song Thema genauer beschrieben.

Ansonsten saß ich schon ne ganze Weile vorher da und hab gedacht wenn die Einheimischen 2 Köpfe hatten wieso haben die Skulpturen nur einen, aber wie die Angel sehen sie dann doch nicht aus.....

Waren ein paar klasse Gags drin, gleich am anfang das aufgebauschte Gerede über die gallifreyische Sprache und dann die Antwort auf Amys Frage was es denn heißen würde "Hello Sweety" fand ich echt zum :heulvorlachen

Zu iolandas Theorie noch:

Spoiler für :
Glaube ich nicht, schon deswegen weil sie Donna nicht erkannt hat bis der Doctor sie beim Namen rief und wenn ich es noch irgendwie glauben kann dass der Doctor Begnungen mit anderen seiner Inkarnationen absichtlich vergessen kann müsste ein späterer Doctor doch ompanions erkennen und der Name sagte ihr ja was, nur eben die Person selber nicht

_________________
"Real Doctors treat more than one Species"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Feb 2010, 19:30
Beiträge: 166
Wohnort: Bayern
@Ginover: Danke für deinen Trost :knuddel Ich werde natürlich trotzdem die Augen offen halten.. vielleicht macht es doch noch "klick".

Aber zu schämen brauchst du dich wirklich nicht! Ist doch super, wenn dir Eleven auch gefällt! :D


Storytechnisch kann es ja noch einige Riesenüberraschungen geben. Gerade was den allzu gegenwärtigen Riss betrifft.. Wenn Amy da auch noch etwas mehr mit hineingezogen würde, fände ich das ganz gut!

@Ayiana: Ja, da müssen wir stark bleiben. ;) Ich hoffe mal auf ein Moffat-würdiges Finale..
Aber genau wie du werde ich mir die DVDs wahrscheinlich nicht anschaffen.

_________________
I love old things. They make me feel sad.


Proud owner of Dalek "Lila"
Adopt a Dalek, brighten your life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 20:59
Beiträge: 6816
Wohnort: Dublin Headquarters
Wandlerin hat geschrieben:
Aber zu schämen brauchst du dich wirklich nicht! Ist doch super, wenn dir Eleven auch gefällt! :D


Hehe, ne, dafür schäm ich mich ja auch nicht, sondern eher dafür, dass ich in so nen Laberschwall verfallen bin. Ich klang evtl. ein bisschen so als wolle ich euch davon überzeugen, dass ihr 11 gut finden MÜSST. Und das war nicht meine Absicht... :knuddel

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
@ginover: Es ist doch super, dass Eleven auch Fans hat. Und ich denke, niemand muss sich hier schämen...weder dafür Eleven zu mögen oder dafür es eben nicht zu tun ;)

Ich vergleiche nicht absichtlich mit Ten...würde das auch gerne abstellen...aber wie schon gesagt, ich habe die Hoffnung, dass Eleven mich mit der Van Gogh-Folge dran bekommt!
Wandlerin hat geschrieben:
Aber genau wie du werde ich mir die DVDs wahrscheinlich nicht anschaffen.

Das werde ich entscheiden, wenn ich alles gesehen habe

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 16:43 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:24
Beiträge: 4238
Wohnort: Cardiff (bei Köln)
Tjaaa... also zumindest glaube ich jetzt wieder daran, dass Steven Moffat auch für Erwachsene schreiben kann, und hoffe inständigst, dass "Beast Below" mehr oder weniger ein Ausrutscher war. Ich fand die Folge sehr spannend, sowie auch unterhaltsam, und freue mich schon auf den zweiten Teil.

Auch hat mich diesmal Murray Gold voll überzeugt durch einen packenden score, der MIT der Handlung lief und diese nicht in irgendwelche künstlich-höhere Emotionssphären pushen musste.

Die TARDIS lautslos??? Das geht ja wohl gar nicht!!! Es gibt Sachen, die sollte man einfach nicht ändern... und dazu gehört definitiv mein geliebtes "vrooom - vrooom"!

Ein großes Problem habe ich nach wie vor mit dem Doctor und Amy.
Amy zuerst... ich finde sie nett anzusehen... aber mehr leider auch nicht. Das reicht mir nicht. Was war die blass einer River Song gegenüber, die ich in dieser Folge einfach nur großartig fand! Der Anfang gehörte für mich zu den Highlights dieser Episode, fast James Bond mäßig :D

Der Doctor... ich war in der ersten Folge einigermaßen begeistert, konnte das jung und alt zugleich sehen. He was still cooking... und sollte inzwischen fertig sein, so meine ich. Aber was ist "fertig" bei ihm? Ich entdecke wenig eigenständiges... und ist da etwas, was ihn tatsächlich von den Doktoren Neun und Zehn unterscheidet, wie seine teilweise etwas sehr üppige Gestik, dann finde ich sie zu albern...
Satia, hattest Du nicht mal 'was gesagt von wegen Mischung zwischen Ten und Jack Sparrow... oder wer war das? Beide diese Figuren sind für sich allein sehr gut, aber in einer vereint ist es zu "over the top", zu übertrieben.

Fazit: zum Glück wieder recht gut von der Handlung her, aber es muss vor allem in Bezug auf den Doctor und Amy besser werden. Ein Funke, der mit sowas wie "Fan-Leidenschaft" bezeichnet werden könnte, ist nach dem Strohfeuer der 1. Folge bislang nicht übergesprungen zu mir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Apr 2010, 12:10
Beiträge: 18
So, hier nun mal, wie ich die Folge empfand (nach dem 1. mal ansehen).

Endlich mal wieder Spannung. So wirklich kam die für mich in den letzten beiden Folgen nicht auf. Auch die mysteriöse Frau Song finde ich klasse, ich mag diese Geheimniskrämerei ganz gerne (hätte ja in SitL soooo gerne den tatsächlichen Namen gehört und bin auch jetzt einfach nur uuuunheimlich neugierig, in welcher Beziehung die 2 zueinander stehen.

Wobei: so wie ich das verstanden hab, hat River nicht wirklich ja gesagt, als Amy fragte, ob sie seine Frau wäre... sie hat eher um den heissen Brei drumrum geredet.
Thema 'heiss': ich werde mit Amy immer noch nicht warm. Sie ist mir zu glatt, zu kühl... und bis auf die Szene, als Sie im Schiff eingeschlossen ist, hätte ich Sie auch in dieser Folge nicht wirklich vermisst.
Allerdings ist das Eis zwischen Eleven und mir endlich gebrochen. Bei Eleventh Hour dachte ich noch: prima, allerdings gefiel er mir in den letzten beiden Episoden gar nicht. Aber heute hats endlich *klick* gemacht (auch wenn mein Doctor immer Ten sein wird!)...

Und ich frag mich ebenso: wann ist Samstag??? *ungeduldig mit Fingern auf den Tisch trommelt*

Für mich definitiv bisher die beste Episode von Staffel 5!

Und ja: ich will auch das 'vroom vroom' behalten!!!!

_________________
Endlich im Doctorland zuhause :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2009, 10:42
Beiträge: 2111
Wohnort: BaWü
Eine wirklich spannende Folge war das! Wie es sich für einen guten ersten Teil gehört, hat sie mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet, aber trotzdem hat das Schauen viel Spaß gemacht. Die Story war bisher nicht besonders originell oder unvorhersehbar, aber trotzdem schön gruselig.
Ich mag River Song nicht besonders, aber ich verabscheue sie nicht wie manch anderer, und in dieser Folge war sie doch ein interessanter Charakter. Ja, sie ist überheblich und besserwisserisch, aber das macht sie doch erst interessant.

Zum Thema Amy, die sich nicht fürchtet: Die anderen Companions sind schließlich auch nicht als zurückhaltende Angsthasen bekannt, oder? Amy hatte genau in den Momenten Angst, in denen sie selbst in Gefahr war (als ihre Hand zu Stein wurde und als sie von dem Fernsehengel bedroht wurde) und hat das danach entsprechend schnell überwunden. Eine Rose oder Donna wäre da auch nicht anders gewesen.

Den Doctor mag ich immer mehr. Mir gefällt es, dass er nicht immer den Überblick und die Kontrolle hat. Er ist eben kein Superheld, sondern führt die Menschen um ihn herum auch schon versehentlich in Lebensgefahr. Mir hat es am zehnten Doctor oft nicht gefallen, wie er immer so offensichtlich alles im Griff hat, aber es nicht zugeben will, dass ich als Zuschauer gar nicht mit den anderen mitgebangt habe. Da gefällt mir diese Hilflosigkeit doch besser.

Insgesamt eine gute erste Zweiteilerfolge, die ich alleine gar nicht bewerten will. Ich freu mich schon auf den zweiten Teil :D

_________________
If I don't think about it, there's always a chance it didn't happen.

14 1/2 songs in 29 days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Sep 2009, 06:58
Beiträge: 2174
Wohnort: Leipzig
Hmm ich schließ mich mal der Mehrheit an ... es wird besser :grinser
Guut, kann daran liegen, dass ich die Weaping Angels als soooooo schöööön gruuuuuuselig empfinde :mrgreen: und tatsächlich nägelkauend auf meinem Stuhl hin-und-hergedreht bin ... und mich jetzt tatsächlich schon voller Spannung auf die nächste Folge freue ....

Also Amy find ich alles in allem gar nicht soooooooo nervig, hab ich von Anfang an net.

Ja, den Doctor erkennt man ansatzweise auch als Doctor wieder ...@Ginover, der Spruch mit dem Eichhörnchen war gut :rollen (kenn den zwar ein bissl anders ...)

Und ... naja ... River hat bei mir noch immer keine Sympathiepunkte ... irgendwie ... und wie sie nun mit dem Doctor zusammenhängt oder zusammenhing oder zusammenhängen wird ... Ich hab keinen Plan !!! (<= Dooof is :flennen :flennen :flennen )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Apr 2010, 19:03
Beiträge: 192
Wohnort: Thüringen
Ich mochte die Folge eigentlich vorbehaltlos...
Was allerdings daran liegen kann, dass ich ein absoluter River Song -Fan bin :herzauge

Besonders gut gefallen hat mir der Soundtrack - endlich! Besonders bei the beast below hatte ich den typischen "Gold-Sound" vermisst, es klang einfach nur flach :-/ Aber diese Folge hat mich wieder von meiner Liebe zu Murray Gold überzeugt. Ich persönlich finde seine Musik macht alle NewWho Folgen so richtig schön... öhm... "who-ig" oder so :D
Mich stört auch das offensichtliche "Hammer"-Einbringen von 11s Thema nicht wirklich, ich musste es mir nochmal anschauen, damit ich es bewusst wahrnehme. ...Vielleicht bin ich einfach nicht aufmerksam genug.

Und 11 an sich mag ich eigentlich auch, ich finde nicht, dass er zu sehr wie 10 ist. Ich mag seine leicht clownige Art.

Das einzige, was mich auch gestört hat, war auch das Doctor-Companion Zusammenspiel von 11 und Amy. In den letzten Folgen fand ich es noch nicht so schlimm, dass die beiden fast immer alleine und nur auf sich bedacht zu agieren scheinen, aber jetzt sollten sie doch langsam miteinander warm geworden sein...? Ich mag Amy eigentlich, aber im Moment scheint sie so unwichtig, als ob der Doctor sie mit jedem beliebigen Menschen austauschen könnte... auch ohne dass es ihn stört.
Aber vielleicht kommt das ja noch durch die bedrohliche Situation für Amy in der nächsten Folge. Ich hoffe es wirklich, denn ich mag Amy eigentlich auch mit ihrer "unterkühlten" coolen Art :cool mal was anderes.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Apr 2009, 19:52
Beiträge: 1228
So, dann will ich auch mal. Das heißt, so weit ich mich noch erinnern kann - allein das ist schon ein bedenkliches Zeichen. Die Folge hinterlässt mich mal wieder zwiegespalten. Das scheint ein Dauerzustand bei der Staffel zu werden. Aber wenn ich mich dabei ertappe, wie ich denke: 'Joah, das wird eine richtig tolle Folge - ich muss nur den Doctor ignorieren', dann läuft da etwas falsch.

Na, jedenfalls hat sie mir an sich (für die neue Staffel :tongue: ) sehr gut gefallen. Die Weeping Angel haben es geschafft, immernoch bedrohlich und gruselig zu erscheinen, es gab ein paar amüsante Szenen und das Ganze war auch spannend.
Ob das im Zusammenhang mit Blink Sinn macht, ist eine andere Sache, aber ich fand diese Szene in dem Shuttle (oder was das war) wo Amy plötzlich eingesperrt ist und sich der Engel auf dem Bildschirm bewegt, obwohl es nur eine Aufzeichnung ist, unheimlich cool. Da weigert sich der Verstand das zu akzeptieren (nicht nur der des Zuschauers) und trotzdem passiert es. War für mich die Szene, die am meisten transportiert hat. Obwohl ich nicht verstehe, warum die Tür plötzlich verschlossen war. Übrigens war Amys Idee mit dem mit einem Auge blinzeln zwar ziemlich clever, aber das funktioniert nicht. Das Blinzeln (mit beiden Augen) ist ein Reflex, den man zwar hinauszögern, aber nicht unterdrücken kann. Braucht man nur mal für eine Minute auszuprobieren. Der Drang zu blinzeln wird immer stärker. Nicht weniger, als wenn man beide Augen offenhält.

Der Gedanke, dass alle Statuen in der Höhle Engel sind, ist tatsächlich irgendwie offensichtlich, aber gerade dadurch, dass das vermutlich jeder denkt, sie dann aber doch zunächst keine derartigen Anwandlungen zeigen, wird das Gefühl gleich wieder untergraben, finde ich. Bis sich am Ende herausstellt, dass dem doch so ist :mrgreen: . Was ich aber wirklich nicht verstehe, dass von den Charakteren in der Folge selbst tatsächlich niemand auf den Gedanken zu kommen scheint. Gut, die haben keine Flügel, aber ich glaube, man muss den Engeln nur einmal begegnet sein, um jeder Steinfigur gegenüber mißtrauisch zu werden. Davon abgesehen, dass der Doctor sie schon vor Blink zu kennen schien und da ist ihm nicht mehr bekannt?
Die Erklärung mit den Nahrungsmangel fand ich etwas seltsam. Ich meine, die sind Stein, wenn sie dormant sind. Da sollten die Ewigkeiten ohne Futter überstehen können, bis mal wieder etwas vorbei kommt. Aber vielleicht habe ich auch etwas verpasst. Irgendwie versteh ich immer nur die Hälfte. Und nein, selbst diese Folge schafft es nicht, dass ich das Bedürfnis verspüre, sie mir noch einmal anzuschauen (aber immerhin beinahe).
Na, jedenfalls, die halb geschmolzenen Gesichter der Engel waren auch interessant. Das mit dem nicht in die Augen gucken fand ich allerdings ebenfalls Blödsinn. Ich bin aber gespannt, was aus Amy wird. Das mit dem Staub aus dem Auge rieseln und der versteinerten und doch nicht versteinerten Hand war schon toll. Und *jubelt ebenfalls* endlich mal ein paar Gefühle. Waren die einzigen Szenen in der Folge, wo sie gut war.

Zu River Song: Ich fand sie eigentlich immer ziemlich interessant, aber in dieser Folge kommt sie tatsächlich ein wenig zu hochnäsig rüber zum Teil. Was das mit dem Fliegen der TARDIS sollte, verstehe ich auch nicht. Aber der Dialog mit dem Fluglehrer und wie der Doctor das Landegeräusch nachmacht, das war wirklich gut. Da habe ich ihn zum ersten Mal gemocht. Auch das mit der Gallifreyischen Botschaft war witzig. Und was ich ihr hoch zugute halte ist, dass sie eine recht raumgreifende Rolle spielt und dadurch den Doctor etwas zurückdrängt. In der Folge selber, was ganz nett anzuschauen ist (wobei hier ein starker Doctor als Gegenpart fehlt), aber v.a. tatsächlich von der Spielzeit. Dadurch wird der Doctor mehr auf das Wesentliche beschränkt und ist nicht ganz so nervig. Liegt vielleicht auch ein bisschen daran, dass die Handlung ja beinahe von Beginn an recht beschäftigt voranschreitet, so dass nicht viel Zeit für sinnloses Herumgehampel bleibt. In solchen Situationen macht er sich ja ganz gut.

Und wo wir schon beim Doctor sind: Wenn Moffat wirklich gesagt hat, dass der Doctor für ihn immer der Doctor ist und er ihn immer genauso schreibt, dann wundert es mich gar nicht, dass da nichts Gescheites bei herauskommt. Ich meine, wenn man die Texte von Nine und Ten vergleicht, dann gibt es da auch sehr viele Sachen, die bei beiden identisch sind. Die beiden Doctoren sind bis auf wenige Unterschiede praktisch gleich angelegt. Aber sowohl Eccleston als auch Tennant haben einfach selbst genug Profil, um identisch geschriebenen Szenen ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Das fehlt Matt Smith einfach. Der klaubt sich ein paar Gesten zusammen, übertreibt noch sein normales Gebaren (in dem würde ich ihm den Doctor übrigens eher abnehmen), weil er glaubt, das gehört dazu und spielt das dann. Er spielt es und lebt es nicht. Wobei, wie gesagt, das in dieser Folge ging. Und wenn ich daran denke, dass das nun eine der erstgedrehten war, die anderen "schlimmeren" aber später kamen, hege ich arge Befürchtungen, was da noch kommt.

Der Schluss-Dialog war natürlich richtig gut und so typisch für den Doctor - leider kam auch der nicht so richtig rüber. Vielleicht zu lang ausgedehnt oder was, ich weiß nicht. Dafür ist die Szene mit der Waffe aus dem Trailer geklärt :D . Was meint River Song eigentlich, wenn sie sagt, dass sie ihn wütend zu machen versuchen?

Ach, was ich noch zu River Song vergaß: Ich fand das Herumspielen mit der Frage, die sich der Zuschauer seit der Doppelfolge in der 4. Staffel stellt, nämlich ob der Doctor und River nun verheiratet sind oder nicht, genial. Man greift die Frage auf - aber eine Antwort gibt es immernoch nicht :tongue: .


DrFischkopp hat geschrieben:
Es gibt Serien, viele Serien die ich mag, aber nur wenige für die ich wirklich Leidenschaft empfinde. DW ist immer eine davon gewesen. Leider ist mir das abhanden gekommen. Und ich habe nicht die Hoffnung, dass sich das wieder ändert. Wenn ich Nine und Ten zuvor nicht gekannt hätte, wäre es bestimmt anders gelaufen...und irgendwie deprimiert mich das gerade total

Ganz genau dasselbe empfinde ich auch gerade.
Ginover hat geschrieben:
Egal ob er nun mehr mit den Armen wackelt oder Verhaltensweisen seines Vorgängers übernommen hat, die Geschichte hinter seiner Person bleibt die gleiche: jahrhundertealter Timelord von Gallifrey, hat im Timewar alles verloren, reist allein - bis auf zeitweilige companions - umher und besteht Abenteuer....

Aber ich finde, gerade das funktioniert einfach nicht. Der wirkt wie jemand völlig ohne irgendeine Vorgeschichte. Von ganz wenigen Momenten mal abgesehen. Ich meine, auch das kann nett sein, hat etwas vom zweiten Doctor, aber dann muss er halt anderweitig überzeugen und das tut er nicht.
Zitat:
Wenn man das im Hinterkopf behält und nicht alles mit Ten vergleicht bzw. sich den ständig zurückwünscht, kann man auch mit 11 viel Spaß haben!

Wird schwierig :mrgreen: . Aber ich sage mal, ich könnte und kann auch mit anderen Doctoren Spaß haben, nur eben mit diesem überhaupt nicht - bis jetzt. Und das hat mit dem Vergleichen gar nichts zu tun. Zum Glück geht's wenn die Story spannend genug ist. so wie dieses Mal. Auf die Auflösung bin ich auch gespannt.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Aker hat geschrieben:
Übrigens war Amys Idee mit dem mit einem Auge blinzeln zwar ziemlich clever, aber das funktioniert nicht.

Das habe ich an der Stelle tatsächlich auch ausprobiert :oops: ...und es stimmt wirklich, früher oder später gehen beide Augen zu.
Aker hat geschrieben:
Aber ich finde, gerade das funktioniert einfach nicht. Der wirkt wie jemand völlig ohne irgendeine Vorgeschichte. Von ganz wenigen Momenten mal abgesehen. Ich meine, auch das kann nett sein, hat etwas vom zweiten Doctor, aber dann muss er halt anderweitig überzeugen und das tut er nicht.

Bin fast etwas erleichtert, dass es nicht nur mir so geht...

Mal abwarten, was am Samstag passiert, vor allem auf Amy bin ich gespannt

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Feb 2010, 10:13
Beiträge: 249
Diese (Teil-) Folge bekommt von mir ein eindeutiges "Hm"! :D

Die Angels fand ich toll- hätte es aber auch vorgezogen, dass nicht an ihnen "herumgeschraubt" wird.

River fand ich in dieser Folge leider noch nerviger als in SitL, dabei würde ich sie eigentlich gerne mögen. Ein bisschen Arroganz dem Doctor gegenüber ist ja ganz nett- aber bei ihrer Figur wird es meiner Meinung nach einfach übertrieben, und daß macht es für mich schwer, sie als Sympathie-Träger einzustufen.
Wie sie ihre Schuhe an den TARDIS-Monitor hängt, z.B. Ein witziges Detail, das vermuten lässt, dass das ihre bevorzugte Schuhablage ist (so hab ich das zumindest empfunden)- aber weil sie sowieso den großen TARDIS- und Doctor-Kenner heraushängen lässt, mag ich so ein Detail schon gar nicht mehr würdigen.... ist das verständlich? :frage

Amy- sorry, immer noch "null points". Vielleicht wird es im zweiten Teil besser, weil ihr jetzt endlich mal was passiert...

Eleven... ich glaub, ich kann mich an ihn gewöhnen. Er ist irgendwie niedlich. Den "ausgewachsenen" Doctor nehme ich ihm noch nicht ab (auch wenn seine kleine Ansprache am Ende Potential hatte)- aber vielleicht kommt das ja noch. Er wird kein Nine und kein Ten sein- aber es wird reichen, um immer noch gerne DW zu sehen...

Ein kleines Detail, das mich sehr an dieser Folge gestört hat: Dieses merkwürdige "Laser-Geräusch", das die Taschenlampen gemacht haben, wenn man sie hin- und herschwenkte. Hab ich da was verpasst? Oder sind die Taschenlampen der Zukunft eben so? :cool

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Apr 2010, 12:10
Beiträge: 18
@ Tamsyn: ich bin mir nicht sicher, ob dieses Star Wars Laserschwert Geräusch tatsächlich von den Lampen kommt, in der Szene, in der der Doctor und Amy alleine flüchten, macht die Taschenlampe lediglich das Geräusch von meiner Badlampe :shock: scheint eine moderne Energiequelle zu sein ;)

Kommt das Geräusch in der Cliffhanger Szene nicht vielleicht vom Grav Ball? Das meintest du doch, oder?

_________________
Endlich im Doctorland zuhause :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Feb 2010, 19:30
Beiträge: 166
Wohnort: Bayern
Tamsyn hat geschrieben:
Den "ausgewachsenen" Doctor nehme ich ihm noch nicht ab (auch wenn seine kleine Ansprache am Ende Potential hatte)- aber vielleicht kommt das ja noch. Er wird kein Nine und kein Ten sein- aber es wird reichen, um immer noch gerne DW zu sehen...


Mit dieser Ansprache hatte ich so meine Probleme.. In der ersten Folge hatte mir das noch gut gefallen, so a la "I'm the Doctor, who got that?!" Das war genau am richtigen Moment eingesetzt und funktionierte auch dementsprechend.
Aber dieses Mal.. Im Hintergrund lief - sorry Murray ;) - das Eleven Thema in aufdringlichster Ausführung, und der Satz ging meiner Meinung nach in der ganzen Situation unter. Die Lichter, der Schnitt, und er ratterte das auch so wahnsinnig schnell runter, dass ich gar nicht alles verstanden habe. Mhm, also der gewünschte Wow-Effekt wurde bei mir damit nicht erzielt, schade.
Bei Ten hatte ich in solchen Momenten immer Herzklopfen. tzz, sollst nicht mit Ten vergleichen!! :mauer ;)

_________________
I love old things. They make me feel sad.


Proud owner of Dalek "Lila"
Adopt a Dalek, brighten your life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Di 27. Apr 2010, 07:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Feb 2010, 10:13
Beiträge: 249
Wandlerin hat geschrieben:
tzz, sollst nicht mit Ten vergleichen!! :mauer ;)


Eines der obersten Gebote! :mrgreen:

Das meinte ich ja auch mit "hatte Potential". Es hätte eine Hammerszene sein können- leider hat es irgendwie nicht richtig funktioniert.
Aber ich hoffe noch.


LittleBlackSheep hat geschrieben:
Kommt das Geräusch in der Cliffhanger Szene nicht vielleicht vom Grav Ball? Das meintest du doch, oder?


Nein, ich meinte tatsächlich die Taschenlampen. Ich hab extra noch mal nachgesehen: Die machen entsprechend den Bewegungen so eigenartige "Buzz"- Geräusche, die mich hoffnungslos an Star Wars erinnert haben. Hätte eigentlich nur noch gefehlt, dass River anfängt zu röcheln: "Doc, ich bin dein Vater!" ;)
Ist aber nur ein kleines Detail... nicht so dramatisch, nur irritierend...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Di 27. Apr 2010, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2010, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: Bei Pforzheim
Tamsyn hat geschrieben:
Die machen entsprechend den Bewegungen so eigenartige "Buzz"- Geräusche, die mich hoffnungslos an Star Wars erinnert haben. Hätte eigentlich nur noch gefehlt, dass River anfängt zu röcheln: "Doc, ich bin dein Vater!"

:heulvorlachen

_________________
Proud owner of Dalek Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Di 27. Apr 2010, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Apr 2010, 12:10
Beiträge: 18
:rollen :rollen Genau das was ich dachte :mrgreen:

_________________
Endlich im Doctorland zuhause :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2010, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 08:44
Beiträge: 1666
Ich geb auch noch meinen Senf dazu :mrgreen:
Inzwischen gelte ich vermutlich als betriebsblind --> alles mit Eleven ist toll :tongue:
River hat mich ein bisschen genervt, Amy war grandios, meine Amy-Verschwörungstheorie hat neues Futter UND ich hab mich über beide Ohren in den neuen Soundtrack verliebt. Der ist soooooo gut! Erst dachte ich das 4-Staffel-Orchestergeklimper kann man nicht mehr toppen, aber das neue Thema, zum wegträumen!
Morgen gehts weiter, ich bin gespannt.

_________________
"Bed is good for you", the doctor said taking her upstairs, "sleeping is even better."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Sa 1. Mai 2010, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:59
Beiträge: 2
OMG! Ich kann kaum erwarten, dass es heute Abend endlich weiter geht!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Sa 1. Mai 2010, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 22:36
Beiträge: 2
Hallo!!!

Ja, da schließe ich mich doch direkt mal an.
Bin ja schon eine ganze Weile bei Doctor Who dabei. Mit Aufs und Abs und allem
was zum Fansein dazu gehört. Aber seit die Show ein neues Makeup gekommen hat und
endlich zeitgemäßig und locke rumgesetzt wird, macht es wieder richtig Fun!!!

Freue mich schon sehr auf heute Abend, wenn dieser wirklich gelungene ersten Teil aufgelöst wird.
Ich hoffe wir erfahren endlich mehr über den Crack und über Amy und über River!!!

Gruß,

ST_W


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Sa 1. Mai 2010, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Apr 2010, 12:59
Beiträge: 2
Ohja!! Auf Amys Crack bin ich auch schon voll gespannt! :jiggle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Do 9. Sep 2010, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 22:32
Beiträge: 2949
Wohnort: Dresden
Das Transkript zu dieser Folge kann man hier finden:

http://jpgr.livejournal.com/97271.html

_________________
Bild Spaß mit Actionfiguren auf http://dieastra.livejournal.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 13:12 
WOW Die 5.Staffel wird doch immer besser und entwickelt sich. Das Acting vom Doctor steigert sich doch auch oder bild ich mir das ein ?
Ich finde sowieso das die 5.Staffel irgendwie ziemlich Düster ist. Ich glaube der Neue Schreiber mag es etwas Gruseliger und Düster oder ?

Also zur Folge: WOW Hammergeil. Die Folge war DEFINITIV besser als diese schreckliche Blink Folge. Alle fanden Blink JAAA SOOOOOO TOLL. Ich persönlich war nicht so angetan und auch die Weeping Angels fand ich mies. Daher habe ich von dieser Folge also nicht all zu viel erwartet und wurde echt Positiv überrascht.

River Song und die Weepin Angels ok. Ich hab irgendwo gelesen Staffel 5 soll sich von Staffel 1 - 4 abgrenzen und lösen und ich finde Staffel 5 hat mehr mit den Vorgänger Staffeln zu tun als sonst was. Find ich auch nicht schlimm.

Ja die Weeping Angels fand ich in dieser Folge sogar richtig gut dargestellt und Amy's Part im Schiff war echt spannend gemacht.

Das Acting war wirklich Überzeugend, aber River Song ging mir streckenweise auf die Nerven. Es gab keine Vorschau bei mir. Also gibt es Teil 2 von den Weeping Angels ^^

Amy sagte irgendwas mit, das der Doctor hier nicht sterben kann. Woher will Amy wissen wo der Doctor stirbt ? Es kann doch Überall sein !?


Zuletzt geändert von Rose & Saah Jane am Mi 8. Dez 2010, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of the Angels"
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 20:59
Beiträge: 6816
Wohnort: Dublin Headquarters
Rose & Saah Jane hat geschrieben:
Amy sagte irgendwas mit, das der Doctor hier nicht sterben kann. Woher will Amy wissen wo der Doctor stirbt ? Es kann doch Überall sein !?


Amy weiß von River, dass sie (also River) und der Doctor eine gemeinsame Zukunft haben. Denn River lernt den Doctor ja irgendwann in der Zukunft erst zum ersten Mal kennen. Und dann muss er erst noch die Abenteuer, die in Rivers Buch beschrieben sind, mit ihr erleben. Davon kann Amy also ableiten, dass der Doctor bei den Weeping Angels wohl noch nicht sterben wird.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 5.04 "The Time of Angels"
BeitragVerfasst: Mi 8. Dez 2010, 20:48 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Rose & Saah Jane hat geschrieben:
River Song und die Weapon Angels ok
schreibst du eigentlich absichtlich "Weapon Angels" obwohl sie Weeping Angels heißen? Oder ist das ein Versehen?
Wenn es ein Versehen ist, würde ich das noch ändern. Denn die Bedeutung ist eine völlig andere.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de