Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 03:25

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 6.07 "A Good Man Goes To War"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:11 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
6.07 "A good man goes to war"

Amy hat ihr Kind bekommen und der Doctor schwört, dass sie Amy zurückholen. Er sammelt alle diejenigen im Universum ein, die ihm einen Gefallen schulden und führt sie zusammen in den Krieg gegen die Station auf der Amy gefangen gehalten wird.
River ist die einzige, die sich nicht überreden lässt mitzukommen, weil dies der Tag sei, an dem der Doctor erfährt wer sie ist und an dem er erst so hoch aufsteigt wie nie zuvor um danach tiefer zu fallen den je.
In einer aufwändigen, aber im Endeffekt gar nicht so schwierigen Aktion bringt der Doctor mit seinen Mannen die Station in seine Gewalt und befreit Amy und das Baby.
Aber er hat sich zu früh gefreut.
Die leichte Eroberung war nur ein Trick, damit die Augenklappenlady mit der echten Melody Pond verschwinden kann. Amy hatte sie derweil einen Flesh-Avatar untergejubelt.
Das Baby ist weg, Amy und Rory am Boden zerstört, die meisten der Helfer tot.
Der Doctor erfährt, dass Melody, die Untersuchungen nach Timelordgene in sich hat, weil sie in der TARDIS gezeugt wurde (vor Rory und Amy in ihrer Hochzeitsnacht), aufgezogen werden soll, damit sie als Waffe gegen ihn dienen kann.
Als alle am Boden zerstört sind, taucht River auf, erklärt dem Doctor, dass er sich ändern muss, damit sein Name nicht irgendwann nur noch für Tod und Verderben steht und dann verrät sie ihm, dass sie Amys Tochter ist.
River Song ist eine falsche Übersetzung von Melody Pond ...
Der Doctor ist wieder glücklich und verschwindet mit seiner TARDIS, vermutlich, um die kleine Melody zu retten.

Meine Meinung:
Em ... ich glaube, ich äußere mich erst morgen dazu ... ich muss das erstmal sacken lassen.
Ach - aber eine Lieblingszeile hab ich in der Folge *ggg* - Rorys "Do you want me to repeat the question?" am Anfang - da haben Nick und ich laut gejohlt und er hat von uns Szenenapplaus bekommen :rosethumb

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 17:25
Beiträge: 866
Wohnort: Hamburg
Zitat:
Ach - aber eine Lieblingszeile hab ich in der Folge *ggg* - Rorys "Do you want me to repeat the question?" am Anfang - da haben Nick und ich laut gejohlt und er hat von uns Szenenapplaus bekommen


Selbe Reaktion hier. Ich bin jubelnd vom Sofa aufgesprungen. Rory ftw! :jiggle

Ne echte Killer-Folge imho, da ist auch für mich einiges drin, was erst mal sacken muss. Aber wenn das drüber schlafen meine Meinung nicht komplett ändert (was bezweifelt werden darf), landet sie für mich auf jeden Fall unter den Top-Epis. Liebe Güte, ich hab die meiste Zeit gebannt auf den Bildschirm gestarrt und zwischen Gänsehaut, Grübeln und Kichern gewechselt :mrgreen:

_________________
- Platzhalter, bis ich nen Ersatz habe. Danke, Photobucket...-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:30 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
hmmm.... nein - so super wie ich Rory in der Szene fand (generell waren seine Szenen wieder klasse - vor allem seine Interaktion mit Amy. Der weinende Zenturio war genauso süß, wie Roys Bemerkung zu Amy, sie sei ja SO schottisch, als sie ihm sagt, er solle die anderen bitte zuerst sterben lassen) die Folge als solche war nur ok.
Eigentlich kann ich nicht genau sagen, was mich daran stört, aber irgendwie war das alles zuviel. Viel zuviel.
Und das River nun wirklich Amys Tochter ist ... hmpf ... kann mir irgendjemand erklären, warum sie das vor dem Doctor geheim halten musste????

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Dez 2009, 20:30
Beiträge: 2896
1. Ich fand das Bild nach dem Abspann SEHR krass. Ich bin schockiert.. ich weiß nicht was ich denken soll. Ich hätte echt heulen können! Ich tus mal hier :flennen Das Bild hat sich so in meinem HIRN eingebrannt.... geht mal gar nicht..... :flennen

Und... der Titel der nächsten Episode..... wtf? "Let's kill Hitler". Ich denke allein der Titel wird noch für heiße Diskussion sorgen.... hab mich eben schon mit nem Amerikaner unterhalten da drüber der meinte in dem einem Forum geht wohl gerade die Post ab :mrgreen:
MAUAHAAHR ja wir bösen Deutschen! :zetern

Zu River: Na ja als sie auf TEN getroffen ist hat sie ihm ja was ins Ohr geflüstert... gut DAS kann es nicht gewesen sein, aber er hat da ja auch schon vertrauen in sie geweckt. Vielleicht hat die Gute es nicht für nötig gehalten es ihm zu sagen bis er eben sauer wurde. Immerhin soll ja sie die sein die den Doctor einmal töten soll. Die Waffe gegen ihn. (Oder hab ich das falsch verstanden? O,O)

Hihi auf den Flaggen und am Barett waren Omega Zeichen. Etwas verändert aber :mrgreen: Vielleicht kommt ja Omega zurück! Der ist eh viel cooler als Rassilon :jiggle Für die, die nicht wissen wer er ist... guckst du hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Omega_%28Doctor_Who%29

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Das Bild vom Abspann kann ja mal wieder jede Hand sein...

River hat Ten seinen Namen ins Ohr geflüstert, das sagt er später explizit.
Und sie soll nicht die sein, die den Doctor getötet hat.
River sagt, dass sie einen "wirklich guten Mann" getötet hat. Wer das war, ist noch lange nicht raus.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2011, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 20:59
Beiträge: 6816
Wohnort: Dublin Headquarters
Gaaaaaah, what the hack?!?!?! :mrgreen:

Die Folge war extremst geil, aaaaaaaber: "Let's Kill Hitler" als Titel der nächsten Folge, das war ja mal ein riesen Turnoff! :mrgreen:

Trotz allem sind Gendo und ich immer noch total geflasht von der Folge!

Ich schreib das einfach mal stellvertretend für ihn mit. *g*

Der böse Rory hat mir gut gefallen, genauso die Auflösung von Rivers Identität (ich habs geahnt!!! *ggg*)... mannomann, ich muss die Folge möglichst bald noch einmal gucken!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 00:02 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Der böse Rory war der Knaller - das war mit das Beste an der Folge.
Ich muss sagen, dass mir auch der wirklich böse Doctor gut gefallen hat.
Mir war es nur insgesamt einfach viel zu viel.
Morgen beim Frühstück gucken wir das Confidential - mal sehen, was da noch kommt.

Schön, dass ihr zwei bei der Folge Spaß hattet :knuddel

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Feb 2010, 02:28
Beiträge: 1457
Wow, was ein Ritt!
Geniale Folge!
Eleven kann ja doch ein Oncoming Storm sein.
Ich freu mich schon auf bildlichen Umsetzungen des Deamons Run Gedichts!

Und nur, weil River Amys Tochter ist, heißt das ja nicht, dass sie nicht auch seine Frau sein kann... ;) Aber warum konnte sie an diesem Kampf nicht teilnehmen? Um nicht aus versehen sich selbst zu begegnen?
Das Schöne ist, so könnte es doch noch eine bzw. mehrere Seasons mit River als Dauer-Companion geben, nur eben mit einer anderen Darstellerin. Ich glaub zwar nicht so recht dran, aber es scheint ja zumindest so, als wär's das jetzt erstmal mit Amy und Rory in der TARDIS. Im Moment hat er sie ausgesperrt und wenn sie ihre Tochter wieder haben werden sie wohl kaum weiter durch Raum und Zeit reisen.

Hat eigentlich noch wer außer mir erwartet, dass eine gewisse Soldatin sich als Jenny heraus stellt?

Und wenn River das Mädchen ist, müsste sie regenerieren können...
Und wenn das Mädchen Amys Tochter ist, dauert es ganz schön lange, bis der Doctor sie findet (außer es gibt wieder eine "Time rewrite")

Puh, mir schwirrt der Kopf... morgen noch mal in Ruhe schauen... :vir

Ach ja, was war das denn für ein Bild nach dem Abspann?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2009, 10:42
Beiträge: 2111
Wohnort: BaWü
Okay, Amy ist jetzt also des Doctors Schwiegermama... :frage

Weiß noch nicht so recht was ich zu der Folge sagen soll, irgendwie hatte ich mehr erwartet. Dass River Amys Tochter ist, wurde ja schon unlängst in den Weiten des Internets spekuliert, deshalb war das dann doch nicht so der Knaller wie vermutlich beabsichtigt (gut, das kann man den Machern nun wirklich nicht vorwerfen... wäre diese Folge vor 30 Jahren gelaufen, sähe das wahrscheinlich anders aus :mrgreen: )

Die Geschichte, die zur Auflösung geführt hat, hat mich ehrlich gesagt ein wenig kalt gelassen. Dabei finde ich die Idee, dass der Doctor und Rory mit ein paar Alienfreunden eine Rettungsaktion planen an sich gar nicht schlecht, aber in der Folge kam mir das alles so durcheinander und unoriginell vor (schon wieder alte Aliens, das Römerkostüm, UNIT-mäßige Soldatenmönche... alles nicht schlecht, aber schon mal dagewesen).

Einzelne Szenen und Dialoge waren aber besonders gut - Rory habt ihr ja schon erwähnt, aber auch zum Beispiel die "thin fat married gay Anglican marines" :mrgreen: oder wie aus "Melody Pond" "River Song" wurde.

_________________
If I don't think about it, there's always a chance it didn't happen.

14 1/2 songs in 29 days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 09:02 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Hihi - eine sehr positive Sache war auch die Szene, in der River angeschickert in Storm-Cage zu der Gegensprechanlage geht, während im Hintergrund alle Alarmglocken läuten und erklärt, dass sie den Alarm wieder ausmachen können, weil sie EINgebrochen ist und nicht ausgebrochen *g*

Kann mir mal sagen, warum die da immer wieder freiwillig hin geht?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 09:56 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7340
Wohnort: bawü
kostenloses essen und eine feste adresse mit guten telefonanschluss, um erreichbar zu sein?
scheint so, als wäre sie ohnehin nicht übermäßig oft da.

Roland_Deschain hat geschrieben:
Hat eigentlich noch wer außer mir erwartet, dass eine gewisse Soldatin sich als Jenny heraus stellt? Und wenn River das Mädchen ist, müsste sie regenerieren können...

yup, schade, dass es doch "nur" eine normale bekanntschaft war.

Satia hat geschrieben:
Und das River nun wirklich Amys Tochter ist ... hmpf ... kann mir irgendjemand erklären, warum sie das vor dem Doctor geheim halten musste????

wid seine gründe gehabt haben - neben der obligatorischen hochheiligen timeline. und wenn es nur die tatsache war, dass sie nicht so viele knutscher hätte abfangen können, weil amy/rory böse gucken.
bei mir ist der groschen gefallen, als amy das bestickte namensemblem erhalten hat. "melody" und "song" sind zu ähnlich, als dass es hätte zufall sein können. nichtsdestotrotz find ich diese auflösung erstmal komisch. aber gut, sehen wies weiter geht...

die highlights der folge habt ihr ja wunderbar ausgebreitet ("do you want me to repeat the question?" "thin fat married gay Anglican marines"). kuriose bande, die der doctor da zusammengetrommelt hat. den dicken blauen werde ich vermissen, von dem victorianischen mädels paar würd ich gerne mehr sehen ... tolle dynamik, die überhauptfastnicht an ein anderes crime hunter aus der zeit erinnert *g*

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 11:12 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
So naaaach und nach freunde ich mich mit der Folge an.
Und inzwischen kann ich wenigstens mit dem Finger draufzeigen, was mich daran gestört hat.

Fast jedes einzelne Detail der Folge ist klasse - aber derer gibt es dann viel zu viele! Ich möchte MEHR sehen von den beiden Schwertkampfdamen. Ich möchte MEHR davon sehen, wie Rory bei den Cybermen überhaupt rein kommt. Ich möchte MEHR davon sehen, wie die einzelnen Leute darauf reagieren, dass der Doctor sie abholt. Ich möchte die ganze Bande mal zusammen in der TARDIS sehen usw.
Es war schlicht und ergreifend zuviel des Guten.

Wir haben gerade das Confidential geguckt und da hat man nochmal sehen können, wie viel da drin war, das jedes für sich einfach untergegangen ist, weil es zu proppevoll war.
Ein Eis ist klasse - ein zweites verträgt man auch noch - aber wenn man 15 von seinem Lieblingseis in einer Stunde essen muss, ist einem danach halt schlecht ... und man muß erstmal verdauen.

Heute abend gucken wir die Folge nochmal mit Donna, weil die zur Zeit bei ihren Großeltern ist. Mal sehen, wie sie dann wirkt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Okt 2010, 10:35
Beiträge: 612
Wohnort: Irgendwo in Sachsen
Irgendwie habe ich gemischte Gefühle mit dieser Folge. Einerseits hat sie mir sehr gut gefallen und ich habe trotz später Stunde wie gebannt am Bildschirm gehangen, zum anderen ging mir das alles zu extrem schnell.
Btw. Kann mir jemand erklären, was die Cybermen für eine Rolle hatten? Deren Auftreten konnte ich nicht einordnen.

Warum ist diese Unit ähnliche Truppe samt Mönchen hinter dem Doctor her? Hab ich das Motiv verpasst?

Das River sich als Amys Tochter herausstellt habe ich auch schon geahnt. Übrigens fand ich neben Rory, Eleven in dieser Folge mal so richtig gut. Nicht, dass ich mich noch mit ihm anfreunde.

Werde mir das ganze noch mal in Ruhe anschauen müssen.

_________________
Bild

Danke Herr Duck!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 11:34 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Rory wusste aus irgeneinem Grund, das die Cybermen wissen, wo Amy ist und das wollte er aus ihnen herausholen.

Das Motiv für die ganze Sache ist, dass der Doctor Angst macht und man ihn deshalb vernichten will ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Feb 2010, 02:28
Beiträge: 1457
Satia hat geschrieben:
Es war schlicht und ergreifend zuviel des Guten.




Das trifft es ziemlich gut. Gerade nach der (meiner Meinung nach) extrem in die Länge gezogenen Geschichte um die Ganger wurde hier unglaublich viel in die Folge gepackt. Da wäre es besser gewesen, die Ganger auf eine Folge zu kappen und hier eine Doppelfolge zu drehen, mit all den Erweiterungen, die Satia schon vorgeschlagen hat.

Wofür ich aber dankbar bin: Es gibt keinen zu extremen Cliffhanger. Man kann sich einigermaßen entspannt zurücklehnen, das alles verdauen und sich auf den Herbst freuen, ohne sich dabei zu verrückt zu machen :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 12:30 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
Das stimmt - ich fand den Cliffhanger sogar so sehr "uncliffig", dass ich erst gar nicht geschnallt habe, dass das Verschwinden des Doctors (in Kombination mit dem Skelettarm) wohl der Cliffhanger war.
Für mich war die Folge mit Rivers Erklärung rund zuende.
So schön wie das Knobeln bis zur nächsten Folge nach einem Cliffhanger ja ist, bin ich auch ganz froh, dass es diesmal keinen großen gab.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 11:20
Beiträge: 4126
Wohnort: Jena
Also ich bin jetzt total verwirrt. Ich versteh echt jetzt nur noch Bahnhof. River soll die Tochter von Amy sein. Aber haltet mich für blöd, aber wer ist dann der Vater? Rory kann es ja nicht sein, weil er ein Mensch ist... aber Amy... auch... woher dann die Timelord gene.... :frage

Sorry, ich habe gerade einen Knoten im Hirn, vom vielen grübeln.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 12:42 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:07
Beiträge: 10618
Wohnort: Calimport (nähe Duisburg)
hehe - ok, DASS hat Moffat genial gelöst.

Rory und Amy hatten in ihrer Hochzeitsnacht Sex in der TARDIS - DAS hat bewirkt, dass das Baby, dass dabei herauskam, von dem Timevortex usw. so beeinflußt wurde in seiner Erschaffung, dass es in seinem Erbgut auch das in sich trägt, was einen Timelord zum Timelord macht ... Und deshalb ist River nun auch (zumindest teilweise) Timelady, obwohl ihre Eltern beide Menchen sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 13:00 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7340
Wohnort: bawü
(hab EINMAL etwas richtig geraten! YES! ... ok, nicht, dass ich geahnt hätte, dass es river ist)

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Mär 2010, 11:20
Beiträge: 4126
Wohnort: Jena
Satia hat geschrieben:
hehe - ok, DASS hat Moffat genial gelöst.

Rory und Amy hatten in ihrer Hochzeitsnacht Sex in der TARDIS - DAS hat bewirkt, dass das Baby, dass dabei herauskam, von dem Timevortex usw. so beeinflußt wurde in seiner Erschaffung, dass es in seinem Erbgut auch das in sich trägt, was einen Timelord zum Timelord macht ... Und deshalb ist River nun auch (zumindest teilweise) Timelady, obwohl ihre Eltern beide Menchen sind.


:mauer Stimmt ja, jetzt wo du es sagst. Er gibt das einen Sinn. Manchmal sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. :D

Danke für Erklärung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Dez 2009, 09:04
Beiträge: 2783
Wohnort: NRW
Ich will ja nicht als der ewige Miesmacher von New NewWho gelten - aber für mich war die Folge nichts weiter als ein schlechter "Stolen Earth"-Abklatsch. Nur dass in "Stolen Earth" vertraute und geleibte Charaktere dem Doctor zu Hilfe eilten, während in "A good man goes to war" Charaktere genutzt wurden, die man größtenteils nie zu vor gesehen hatte.

Und da ich Amy, River und den 11. eh nichts abgewinnen kann, ( für mich uninteressante bzw. unsympathische Charaktere) glaube im Moment auch nicht, dass ich im Herbst noch weiterschauen werde.

_________________
Bild
meine Autogrammsammlung: Ducky's Autograph World


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jul 2009, 10:42
Beiträge: 2111
Wohnort: BaWü
Herr Duck hat geschrieben:
Ich will ja nicht als der ewige Miesmacher von New NewWho gelten - aber für mich war die Folge nichts weiter als ein schlechter "Stolen Earth"-Abklatsch.


Öhm, da sehe ich die Parallelen aber überhaupt nicht... :frage

_________________
If I don't think about it, there's always a chance it didn't happen.

14 1/2 songs in 29 days


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 14:34 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Okt 2008, 20:42
Beiträge: 7340
Wohnort: bawü
die dramatugie mit schnellen handlungsoten im vorfeld und das "zusammenholen" von mitstreitern war schon ähnlich, fand ich aber nicht schlimm. nach über 40 jahren erwartet man keine neuerfindung des rades.
trotz aller detailüberfrachtung fand ichs einen lohnenden abschluss der ersten serienhälfte - und der cliffhanger ist auch nicht sooo böse, dass man anfangen möchte, spitze gegenständen in moffis richtung zu schmeißen.

(p.s.: hätte fast aus versehen "schmeißen" ohne "m" in den äther los gelassen. das wär ein spaß gewesen.)

_________________
River: "Does sarcasm help?" Doctor: "It would be a great universe if it did."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Dez 2009, 20:30
Beiträge: 2896
Satia hat geschrieben:
Das stimmt - ich fand den Cliffhanger sogar so sehr "uncliffig", dass ich erst gar nicht geschnallt habe, dass das Verschwinden des Doctors (in Kombination mit dem Skelettarm) wohl der Cliffhanger war.
Für mich war die Folge mit Rivers Erklärung rund zuende.
So schön wie das Knobeln bis zur nächsten Folge nach einem Cliffhanger ja ist, bin ich auch ganz froh, dass es diesmal keinen großen gab.




uncliffig :mrgreen: :heulvorlachen Jetzt schon mein Wort des Jahres!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 6.07 "A good man goes to war"
BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 15:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 23:24
Beiträge: 4238
Wohnort: Cardiff (bei Köln)
LOL... "uncliffig" ist wirklich gut... aber für mich hat hier Herr Duck den Vogel abgeschossen, und mir gleichzeitig aus der Seele gesprochen:
New New Who ... und ich bin halt eher ein Fan von New Who.

Rory war richtig gut.. mal wieder... geez, was würde ich dafür geben, ihn als Hauptcompanion zu sehen!
River war... hm... nett, diesmal... sehr schön ihre "in den Knast zurückkehr Szene" ... die große Enthüllung dagegen hat mich nicht vom Hocker gerissen.

Ansonsten wieder das, was ich letztens schon bemängelt habe: much ado... zu Überladen. Mir sind Beziehungen wichtiger als 238 aliens in einer einzigen Folge.

Absoluter turn-off war auch für mich die Ankündigung zur nächsten Folge namens "Let's Kill Hitler". Muss sowas denn immer noch sein??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de